HTC One M9: Software-Update kann das Aufladen des Akkus verlangsamen

Peinlich !35
Nach dem Update kann es bis zu 13 Stunden dauern, um den Akku des HTC One M9 aufzuladen
Nach dem Update kann es bis zu 13 Stunden dauern, um den Akku des HTC One M9 aufzuladen(© 2015 webtrek.it, CURVED Montage)

Deutlich längere Zeit zum Laden des Akkus: Das HTC One M9 hat unlängst ein kleineres Software-Update erhalten. Dieses beinhaltet offenbar einen Bug, der die ansonsten recht kurze Aufladezeit des Smartphones erheblich verlängert.

So haben mehrere Nutzer anscheinend darüber geklagt, dass Ihr HTC One M9 nun 13 Stunden brauchen soll, um den Akku auf 100 Prozent aufzuladen, berichtet PhoneArena. Um den Bug zu beweisen, schickten sie einen Screenshot, der die Nachricht "Aufladen – 13 Stunden verbleibend" zeigt. Zum Vergleich: Üblicherweise dauert es etwa 106 Minuten, um den Akku mit der Kapazität von 2840 mAh mit neuer Energie zu versorgen.

Beim Laden das Smartphone ausschalten

Das entsprechende Software-Update trägt die Build-Nummer 1.40.401.8. Offenbar hat HTC in Großbritannien den Bug selbst schon zugegeben: "Das ist ein Umstand, der uns seit dem letzten Update des M9 bewusst ist, wenn Ihr die Google Foto-App deinstalliert...", soll das Unternehmen auf einer Support-Seite geschrieben haben. Ob das Entfernen der Foto-App nun die Ursache oder die Lösung des Problems ist, geht aus der Äußerung leider nicht hervor.

Offenbar gibt es aber einen Weg, um das Problem zu umgehen: So müsst Ihr, wenn der Bug sich beim Laden des HTC One M9 bemerkbar macht, das Smartphone ausschalten oder neu starten. Das ist zwar keine bequeme Lösung – aber immerhin eine Möglichkeit, um die langen Ladezeiten zu verhindern.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Herstel­ler will sich mit dem iPhone 8 anle­gen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Konkurrenz für Apple: Das Huawei Mate 10 soll in vielen Punkten besser als das iPhone 8 sein. Zumindest behauptet das ein CEO von Huawei.
OnePlus 5: Nächs­tes Update soll Akku­lauf­zeit erheb­lich verbes­sern
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.