HTC One M9: Video zeigt Render-Smartphone

HTC-Fans dürften bereits gespannt sein auf den Nachfolger des Erfolgsmodells One M8. Tatsächlich soll das HTC One M9 bereits im März 2015 erscheinen, wie erst kürzlich bekannt gegeben wurde. Informationen zur Hardware gibt es zwar noch keine, doch diverse Gerüchte verleiten zu Spekulationen, die sich auch in einem neuen Video zeigen.

Jermaine Smit von Androidjs hat sich aktuell die Mühe gemacht, seine Vorstellungen über das kommende HTC One M9 in einem Video zum Ausdruck zu bringen. Der einminütige Clip prophezeit dem neuen Smartphone beispielsweise Boomsound-Dual-Lautsprecher, einen 64-Bit-Prozessor in Form eines Snapdragon 808, 3GB RAM, ein 5,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln sowie eine 4- oder 6-Ultrapixel-Kamera.

HTC One M9: Persönliche Spekulationen vs. Gerüchte

Smits Vermutungen decken sich einigermaßen mit den bisherigen Gerüchten zu den technischen Spezifikationen des HTC One M9. Laut der indischen International Business Times arbeitet im Inneren des One M9 zum Beispiel ein Qualcomm Snapdragon 805 Prozessor. Die Quelle spricht ebenfalls von 3GB RAM. Die Diagonale des Displays soll 5,2 Zoll messen sowie eine 2K-Auflösung bieten.

Wer am Ende mit seinen Spekulationen Recht behält, klärt sich allerdings erst im kommenden Jahr auf: Mit einer offiziellen Vorstellung des HTC One M9 wird auf dem MWC 2015 in Barcelona im März gerechnet.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.