HTC One mini-Serie wird offenbar nicht fortgeführt

Das HTC One mini 2 könnte das letzte Gerät seiner Art sein
Das HTC One mini 2 könnte das letzte Gerät seiner Art sein(© 2014 CURVED)

Wird die HTC One mini-Reihe nicht fortgesetzt? Anscheinend will sich HTC von seiner bisherigen Vorgehensweise lösen, seinen Vorzeigemodellen eine Mini-Variante zur Seite zu stellen. Das geht aus einem Tweet von @upleaks hervor.

Anscheinend waren die beiden Smartphones das HTC One mini und das HTC One mini 2 also die letzten ihrer Art. Mit ihnen hatte HTC die High-End-Geräte der letzten beiden Jahre in ein kleines Format gebracht – und mit abgespeckter Hardware zu einem wesentlich günstigeren Preis angeboten, berichtet AreaMobile. Zum Vergleich: Der Einführungspreis für das HTC One M8 betrug 679 Euro, während das HTC One mini 2 für 449 Euro auf den Markt kam.

"Hima" mit zwei Brüdern

Der Nachfolger des HTC One M8, der innerhalb des Unternehmens offenbar als "Hima" bezeichnet wird, könnte der Vorreiter der neuen Strategie werden. Demnach erscheint nach dem jeweiligen Vorzeigemodell eine Variante mit größerem Bildschirm – ähnliche dem HTC One Max – und eine weitere Version mit abgespeckter Hardware.

Evan Blass aka @evleaks hatte bereits im Juni verlauten lassen, dass das nächste HTC-Flaggschiff HTC One M9 heißen soll und für den Beginn des Jahres 2015 geplant sei. Ein wenig Geduld ist vermutlich noch gefragt, bis verlässliche Informationen zu den Plänen von HTC erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
1
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
4
Peinlich !8Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.