HTC U Ultra fällt durch Härtetest

Wie widerstandsfähig ist das HTC U Ultra? Dieser Frage ist der YouTuber JerryRigEverything nachgegangen und hat das neue Smartphone aus Taiwan einem Härtetest unterzogen. In dem dazu veröffentlichten Video zeigt sich, dass das Gerät nicht mit dem HTC 10 mithalten kann.

In seinem Test untersuchte JerryRigEverything das HTC U Ultra mit Gorilla Glass 5 als Displayschutz. Laut Hersteller soll es zumindest in den USA im Laufe des Jahres 2017 noch eine Version des Smartphones mit Saphirglas geben. Der Bildschirm zerkratzt im Test bei einem Metallhärtegrad von sechs; Saphirglas sollte erst beim Härtegrad acht Spuren von Beschädigung zeigen. Der Fingerabdrucksensor kann relativ leicht zerkratzt werden, funktioniert aber auch mit Kratzern noch zufriedenstellend. Die Rückseite des Smartphones ist wie die Kameraabdeckungen aus Glas und dementsprechend nicht so anfällig für Kratzer – dafür aber für Fingerabdrücke.

Biegsam wie ein iPhone 6

Der Rahmen des HTC U Ultra ist aus Metall, ebenso wie der Power Button und die Lautstärketasten an der Seite. Zumindest bei diesen Komponenten hat HTC also auf das gleiche robuste Material gesetzt wie beim HTC 10. Auf eine offene Flamme reagiert das IPS-Display des Smartphones nach etwa 10 Sekunden – die verfärbten Pixel erholen sich aber nur kurze Zeit, nachdem die Flamme entfernt wurde.

Im Biegetest schließlich zeigt sich, dass das HTC U Ultra keinesfalls robust ist. Laut JerryRigEverything lässt es sich ebenso leicht verbiegen wie das iPhone 6. Zum Vergleich: Das HTC 10 wurde im Jahr 2016 von demselben Tester zum widerstandsfähigsten Smartphone gekürt. Das Display breche zwar nur, weil der Tester es zuvor bereits zerkratzt habe; es trage aber auch nichts zur Stabilität des Gehäuses bei, da es außerhalb des Rahmens angebracht ist. Abgesehen von diesem Ergebnis sei es vor allem der fehlende Kopfhörerausgang, der JerryRigEverything davon abhalte, das Gerät für die tägliche Nutzung in Betracht zu ziehen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.