Huami Amazfit GTR: Xiaomi-Smartwatch schon bald in Deutschland erhältlich?

Her damit19
Offenbar schafft es die Huami Amazfit GTR auch offiziell nach Deutschland
Offenbar schafft es die Huami Amazfit GTR auch offiziell nach Deutschland(© 2019 Huami)

Womöglich dauert es nicht mehr lange, bis ihr die Huami Amazfit GTR auch offiziell in Deutschland erwerben könnt. Es gibt Hinweise darauf, dass die Xiaomi-Smartwatch regulär in die deutschen Händlerregale kommt. Zudem steht zumindest für eine Ausführung  anscheinend der Preis fest.

Wenn ihr die Huami Amazfit GTR in Deutschland bestellen wollt, müsst ihr aktuell noch auf Import-Händler zurückgreifen, die das Wearable bereits in ihr Angebot aufgenommen haben. Offenbar plant der Hersteller aber auch selbst eine Veröffentlichung in Europa. So listet MediaMarkt den Artikel bereits auf der eigenen Webseite. Angeboten wird die Ausführung mit 47,2-mm-Gehäuse und Echtleder-Armband. Der Preis liegt bei 149,90 Euro.

Produktseite versehentlich auffindbar?

Womöglich hat der Händler das Angebot versehentlich ins Netz gestellt. Die Produktseite selbst liefert nämlich noch keine Preisangabe – und ist nur über die Google-Suche erreichbar. Über die Suchmaschine ist der Preis aber bereits einsehbar. Letztendlich dürfte dies ein Hinweis darauf sein, dass die Huami Amazfit GTR schon bald offiziell ein Teil des Angebots des Händlers ist.

Neben der großen 47,2-mm-Variante erscheint auch eine 42-mm-Ausführung der Amazfit GTR. Letztere dürfte etwas günstiger erhältlich sein. Ein Preis für Deutschland ist aber noch nicht auffindbar. Zur Erinnerung: In China kostet die kleine Smartwatch zum Marktstart umgerechnet knapp 100 Euro. Für die große Ausführung verlangt der Hersteller ungefähr 130 Euro. Hierzulande könnte das 42-mm-Modell also zwischen 110 und 120 Euro kosten.

Was die Amazfit GTR besonders macht

Die Huami Amazfit GTR hat anscheinend für viel Aufsehen gesorgt: Trotz des niedrigen Preises soll sie bis zu 50 Meter Tiefe wasserdicht sein. Zudem bietet die smarte Uhr laut Hersteller über 20 Tage Akkulaufzeit. Im Modus "Basic Watch" soll sie sogar noch deutlich länger mit einer Ladung durchhalten. Ab Werk unterstützt die Smartwatch außerdem 12 verschiedene Sportarten und kann durchgehend euren Puls überwachen.

Laut Hersteller ist die Xiaomi-Smartwatch mit Android-Smartphones und iPhones kompatibel. Außerdem bietet die Amazfit GTR Bluetooth 5.0, was für eine stabile Verbindung mit guter Reichweite sorgen dürfte. Auch GPS ist an Bord – ihr könnt das Gadget also ohne euer Smartphone zum Fitnesstracking mitnehmen. Offiziell wurde noch nicht bekannt gegeben, wann der Marktstart in Deutschland erfolgt.


Weitere Artikel zum Thema
Redmi Note 9 Pro 5G: Der nächste Preis-Leis­tungs-Hit ist bald da
David Wagner
Der Kamerasockel des Redmi Note 9 Pro 5G erinnert an das Xiaomi Mi 10T Lite
Redmi stellt mit dem Note 9 Pro 5G bald ein neues Handy vor. Der Name klingt bekannt, aber es handelt sich um teilweise noch nie gesehene Hardware.
Poco M3 ist offi­zi­ell: Riesen-Akku für wenig Geld
David Wagner
Das Poco M3 erscheint in knalligem Gelb, Blau und einem schlichten Schwarz
Poco hat sich von Mutterfirma Xiaomi losgesagt und ist nun auf eigene Faust unterwegs. Passend zu dieser News hat der Konzern das Poco M3 enthüllt.
Xiaomi Mi Note 10 Lite: Stif­tung Waren­test kürt den Akku-König 2020
CURVED Redaktion
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite bietet neben dem ausdauernden Akku auch ein gutes Display
Ihr sucht ein Smartphone mit langer Akkulaufzeit? Das Xiaomi Mi Note 10 Lite ist laut Stiftung Warentest aktuell die beste Wahl.