Huawei: 2019 könnten Mittelklasse-Smartphones schneller laden

Zuletzt hat Huawei mit dem Flaggschiff Mate 20 Pro eine neue Ladetechnologie eingeführt
Zuletzt hat Huawei mit dem Flaggschiff Mate 20 Pro eine neue Ladetechnologie eingeführt(© 2018 CURVED)

Huawei soll eine Schnellladetechnologie für die Mittelklasse planen: Das Unternehmen aus China hat Ende 2018 mit dem Mate 20 Pro einen neuen Ladestandard eingeführt. Schon im Jahr 2019 könnte ein weiterer Standard folgen, den mehr Geräte unterstützen sollen.

Das neue "SuperCharge"-Protokoll soll 10 Volt sowie 2 Ampere mitbringen und damit die Leistung von 20 Watt ermöglichen, berichtet GizmoChina. Zum Vergleich: SuperCharge 2.0, das Huawei mit dem Mate 20 Pro eingeführt hat, kommt ebenfalls auf 10 Volt – aber auf 4 Ampere und somit 40 Watt. Der Anschluss erfolgt hier wie dort über USB-C. Als Datum für die Einführung des neuen Protokolls steht bislang wohl lediglich "2019" im Raum.

Oppo führend bei Ladetechnologie

Huawei ist nicht das erste Unternehmen, das mit einem Smartphone wie dem Mate 20 Pro einen eigenen Ladestandard veröffentlicht hat. Auch Konkurrenten haben bereits eigene Protokolle herausgebracht. OnePlus etwa hat zusammen mit der McLaren Edition des OnePlus 6T den sogenannten "Warp Charge" eingeführt (30 Watt). Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo führt das Feld der Ladetechnologien allerdings an. Dessen "SuperVOOC"-Technologie lädt Smartphones mit 50 Watt (10 Volt und 5 Ampere) auf.

Neben der zunehmend kürzeren Ladegeschwindigkeit steht zunehmend die Technologie zur Energieübertragung im Interesse der Entwickler. Langfristig sollen neue Lösungen die bislang verwendeten Lithium-Ionen-Akkus ersetzen. Bis ihr allerdings tatsächlich Smartphones mit dreckigem Wasser aufladen könnt, dürfte es noch eine ganze Weile dauern. Denn viele gute Ideen stecken noch in den Kinderschuhen und werden Jahre oder gar Jahrzehnte benötigen, um zu einem fertigen Produkt zu reifen.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Hoff­nung: Huawei P50 wieder mit Google-Diens­ten?
Sebastian Johannsen
Huawei bald wieder mit Google-Diensten? Es darf gehofft werden.
Wird Huawei bald von der Handelssperre befreit? Zumindest soll der Fall neu geprüft werden. Vielleicht kommt das P50 dann schon mit Google-Diensten.
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.