Huawei: 2019 könnten Mittelklasse-Smartphones schneller laden

Zuletzt hat Huawei mit dem Flaggschiff Mate 20 Pro eine neue Ladetechnologie eingeführt
Zuletzt hat Huawei mit dem Flaggschiff Mate 20 Pro eine neue Ladetechnologie eingeführt(© 2018 CURVED)

Huawei soll eine Schnellladetechnologie für die Mittelklasse planen: Das Unternehmen aus China hat Ende 2018 mit dem Mate 20 Pro einen neuen Ladestandard eingeführt. Schon im Jahr 2019 könnte ein weiterer Standard folgen, den mehr Geräte unterstützen sollen.

Das neue "SuperCharge"-Protokoll soll 10 Volt sowie 2 Ampere mitbringen und damit die Leistung von 20 Watt ermöglichen, berichtet GizmoChina. Zum Vergleich: SuperCharge 2.0, das Huawei mit dem Mate 20 Pro eingeführt hat, kommt ebenfalls auf 10 Volt – aber auf 4 Ampere und somit 40 Watt. Der Anschluss erfolgt hier wie dort über USB-C. Als Datum für die Einführung des neuen Protokolls steht bislang wohl lediglich "2019" im Raum.

Oppo führend bei Ladetechnologie

Huawei ist nicht das erste Unternehmen, das mit einem Smartphone wie dem Mate 20 Pro einen eigenen Ladestandard veröffentlicht hat. Auch Konkurrenten haben bereits eigene Protokolle herausgebracht. OnePlus etwa hat zusammen mit der McLaren Edition des OnePlus 6T den sogenannten "Warp Charge" eingeführt (30 Watt). Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo führt das Feld der Ladetechnologien allerdings an. Dessen "SuperVOOC"-Technologie lädt Smartphones mit 50 Watt (10 Volt und 5 Ampere) auf.

Neben der zunehmend kürzeren Ladegeschwindigkeit steht zunehmend die Technologie zur Energieübertragung im Interesse der Entwickler. Langfristig sollen neue Lösungen die bislang verwendeten Lithium-Ionen-Akkus ersetzen. Bis ihr allerdings tatsächlich Smartphones mit dreckigem Wasser aufladen könnt, dürfte es noch eine ganze Weile dauern. Denn viele gute Ideen stecken noch in den Kinderschuhen und werden Jahre oder gar Jahrzehnte benötigen, um zu einem fertigen Produkt zu reifen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Lite: Vier­fach-Kamera für den klei­nen Bruder?
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 20 Pro (Bild) hat drei Objektive auf der Rückseite. Beim Huawei Mate 20 Lite könnten es schon vier Linsen sein
Aufrüstung für die Mate-Reihe: Gerüchten zufolge soll selbst das Huawei Mate 30 Lite eine Vierfach-Kamera besitzen – und noch vieles mehr.
Verwir­rung um Huaweis eige­nes Betriebs­sys­tem: Alles nur heiße Luft?
Viktoria Vokrri
Peinlich !10Die Meldungen über Huaweis eigenes Betriebssystem werden immer verwirrender.
Jetzt ist die Verwirrung groß: Ist Huaweis eigenes Betriebssystem ein reines Luftschloss? Das legen Aussagen des Vorstands nahe.
Honor Band 5 erscheint zusam­men mit dem Honor 9X
Michael Keller
Das Honor Band 5 wird dem Honor Band 3 (Bild) vermutlich sehr ähnlich sehen
Das Honor Band 5 naht: Angeblich stellt die Huawei-Tochter ihren neuen Fitnesstracker zusammen mit dem Honor 9X vor – also schon sehr bald.