Neuester Plan von Huawei: Ein Smartphone mit 2K-Display

Das Ascend D2 könnte bald mehr als einen Nachfolger kriegen
Das Ascend D2 könnte bald mehr als einen Nachfolger kriegen(© 2014 androidandme.com)

Arbeitet Huawei an einem Smartphone mit 2K-Auflösung? Zumindest die HuaweiNews berichtet von einem Leak, demnach die Chinesen entsprechende Pläne verfolgen. Das Gerät werde zur Ascend D-Reihe gehören – den Flaggschiffmodellen des Unternehmens. Es scheint sich dabei jedoch nicht um das bereits angekündigte Ascend D3 zu handeln.

Das Ascend D3 erwähnt der Leak nämlich ebenfalls und redet von einem 1080p-Screen und einem Vierkern-Prozessor. Im Gegensatz dazu soll das noch namenlose 2K-Gerät über einen echten Achtkern-Prozessor verfügen, einen 2.0 GHz HiSilicon K3V3, der mit 2 GHz getaktet ist. Erscheinungstermin sei im September. Mit einer Bildschirmdiagonale von fünf Zoll könnte es als Antwort auf die Konkurrenz gedacht sein: das Vivo Xplay 3S etwa, das letzten Monat als erstes 2K-Smartphone der Welt erschienen ist.

Deutlich teurer als das Ascend D3

Der Kostenpunkt soll bei etwa 630 US-Dollar liegen und somit deutlich über dem des Ascend D3, den der Leak auf rund 470 US-Dollar beziffert. Daneben solle im Mai noch ein Neuzugang zur Ascend P-Reihe erscheinen, vermutlich das Ascend P7, dessen Mini-Variante hierzulande bereits für April angekündigt ist.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.