Huawei Ascend Mate 2: Preview von Android 5.1 erhältlich

Her damit !8
Nun könnt Ihr Euch Android 5.1 zumindest manuell auf das Huawei Ascend Mate 2 flashen
Nun könnt Ihr Euch Android 5.1 zumindest manuell auf das Huawei Ascend Mate 2 flashen(© 2014 CC: Flickr/Maurizio Pesce)

Das Huawei Ascend Mate 2 erhält endlich ein Update für sein Betriebssystem: Der Smartphone-Hersteller aus China hat nun eine Preview-Version von Android 5.1 Lollipop für das Gerät von 2014 zur Verfügung gestellt.

Laut der Firmenseite GetHuawei enthält das Update mit Version 3.1 auch die aktuelle Ausführung der Benutzeroberfläche EMUI. Da es sich nicht um ein OTA-Update handelt, müsst Ihr Euch das Betriebssystem manuell auf das Ascend Mate 2 flashen. Auf der Seite wird auch ausführlich beschrieben, was Ihr bei der Installation von Android 5.1 auf das Smartphone beachten müsst. So benötigt Ihr zum Beispiel eine SD-Karte, die mindestens 4 GB Speicherplatz aufweist. Außerdem wird empfohlen, die persönlichen Daten durch ein Backup zu sichern.

Erstes Update seit Jelly Bean

Das Huawei Ascend Mate 2 wird seit seinem Release im Juli 2014 mit Android 4.3 Jelly Bean als vorinstalliertem Betriebssystem ausgeliefert. Im November desselben Jahres löste das chinesische Unternehmen eine Welle der Unmut unter seinen Kunden aus, als es verkündete, dass es kein Update auf Android 4.4 KitKat für das Ascend Mate 2 geben würde.

Als Reaktion auf die Unzufriedenheit hatte Huawei eingelenkt und versprochen, das Ascend Mate 2 direkt mit Android Lollipop auszustatten. Für Version 5.0 von Googles Betriebssystem für mobile Geräte scheint es dennoch nicht gereicht zu haben; immerhin ist nun Version 5.1 endlich verfügbar. Wann das Update auch via OTA zur Verfügung gestellt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Alle Gerüchte zu den Updates auf Android Lollipop findet Ihr in unserer umfangreichen Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.