Huawei Mate 10 Porsche Design: Das ist die neue Edel-Version

Das Huawei Mate 10 Porsche Design erscheint in Schwarz
Das Huawei Mate 10 Porsche Design erscheint in Schwarz(© 2017 Huawei)

Das Huawei Mate 10 erscheint wie sein Vorgänger in einer "Porsche Design"-Edition. Neben einem veränderten Gehäuse-Design hat das Smartphone auch mehr Speicher als die herkömmliche Variante und das Mate 10 Pro. Der größte Unterschied zu den anderen Modellen ist aber der Preis.

Das Mate 10 Porsche Design ist erneut das Ergebnis der Zusammenarbeit von Huawei und dem Luxus-Autohersteller. Offenbar wurde die Optik inspiriert vom Porsche 911, es sei der Plan gewesen, auch die Geschwindigkeit des Fahrzeuges im Aussehen widerzuspiegeln. Insgesamt wirkt das Gehäuse laut Hersteller, als wäre es handgemacht und bestünde aus Keramik.

So teuer wie der Vorgänger

Im Gegensatz zu den anderen Ausführungen des Huawei Mate 10 besitzt die "Porsche Design"-Variante einen internen Speicher von 256 Gigabyte. Die restliche Hardware dürfte den bisherigen Informationen zufolge identisch zum Mate 10 Pro sein. Somit kommen der Kirin 970 sowie 6 GB RAM zum Einsatz. Die Dualkamera auf der Rückseite löst mit 20 und 12 MP auf. Weitere technische Details der Pro-Ausführung findet Ihr im Hands-On von Felix, das auch ein Video enthält.

Als Zubehör liegen dem Huawei Mate 10 Porsche Design eine Lederhülle und Kopfhörer bei, die ebenso wie das Gerät selbst in Schwarz gehalten sind. Der Release soll noch im November 2017 erfolgen, ein genaues Datum gibt es derzeit noch nicht. Auf der Veranstaltung in München hat Huawei aber schon den Preis genannt: Kaufen könnt Ihr das Smartphone zum stolzen Preis von 1395 Euro. Die gleiche Summe hat der Hersteller schon im Jahr 2016 für das Mate 9 Porsche Design verlangt, das weltweit ausverkauft ist. Zum Vergleich: Das Mate 10 Pro kostet 799 Euro und ist rund 500 Euro günstiger als die Edel-Version.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei: "Die USA wollen unsere Firma vernich­ten."
David Wagner
Huawei befindet sich in der Schieflage
Huawei-Gründer und CEO Ren Zhengfei richtet ein Abschiedswort an die Kollegen von Honor. Und schießt dabei gegen die USA, die Huawei "töten" wollten.
Huawei P50: So soll die Zukunft der belieb­ten Reihe ausse­hen
Francis Lido
Nicht meins5Das P40 Pro+ ist das aktuelle Top-Modell der Reihe
Die Weichen für den Release des Huawei P50 sind offenbar gestellt. Aus gut informierten Kreisen sind erfreuliche Neuigkeiten zu vernehmen.
Huawei P Smart 2021 im Test: Preis­wer­tes Handy, auch ohne Google-Dienste?
Guido Karsten
Huawei P Smart 2021 CURVED Fotos 003
Im Huawei P Smart 2021 Test sehen wir uns nicht nur Kamera, Akku und Co. an, sondern auch die Huawei AppGallery. Wie gut ist der Play-Store-Ersatz?