Huawei Mate 20 Pro: neuer Hinweis auf breite Notch

Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) kommt ohne Notch aus
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) kommt ohne Notch aus(© 2017 CURVED)

Es zeichnet sich ab: Das Huawei Mate 20 Pro erhält eine relativ breite Notch, die sich von der in Wassertropfenform des Mate 20 unterscheidet. Dies hängt offenbar mit der vielzahl an Sensoren für die Frontkamera zusammen.

Während einiges dafür spricht, dass das günstigere Mate 20 eine kleine Notch erhält, sieht es immer mehr nach einer größeren Aussparung für das Huawei Mate 20 Pro aus. Leak-Experte Ice Universe habe auf Weibo Fotos von einer Display-Abdeckung veröffentlicht, berichtet GizmoChina. Diese zeigen eine Aussparung am oberen Rand, die von der Breite her in etwa mit der Notch des iPhone Xs vergleichbar ist.

Mehr Platz für Gesichtserkennung?

Das Huawei Mate 20 Pro könnte deshalb eine breitere Notch erhalten, weil der Hersteller das Gerät mit einer 3D-Gesichtserkennung ausstattet. Zumindest sind auf den Fotos diverse Öffnungen in der Notch zu erkennen, von denen eine für einen 3D-Scanner vorgesehen sein könnte.

Außerdem deutet der Display-Schutz an, dass das Huawei Mate 20 Pro an den Seiten gebogen sein könnte – wie etwa das Samsung Galaxy S7 edge. Bei dem Bildschirm soll es sich bisherigen Gerüchten zufolge um ein AMOLED-Display handeln, möglicherweise mit einer Auflösung von 3120 x 1440 Pixeln.

Genaueres erfahren wir am 16. Oktober 2018. An diesem Tag wird der Hersteller das Huawei Mate 20 Pro und das günstigere Mate 20 präsentieren. Das Einstiegsmodell Huawei Mate 20 Lite ist bereits auf dem Markt. Ob sich der Kauf des Mittelklasse-Smartphones lohnt, verrät euch er Test von Jan.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max schlägt Huawei Mate 20 Pro im Geschwin­dig­keits­test
Lars Wertgen2
Apple iPhone Xs Max
Das iPhone Xs Max arbeitet einem YouTube-Test zufolge schneller als das Huawei Mate 20 Pro – obwohl es nur halb so viel Arbeitsspeicher besitzt.
Huawei Mate 20 Pro erhält Sicher­heits­ud­pate für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Einige Sicherheitsfeatures des Huawei Mate 20 Pro wurden verbessert
Sicherheitsupdate und mehr: Huawei optimiert beim Mate 20 Pro die Gesichtserkennung, den Fingerabdrucksensor, die Anzeige und das Navi-Feature.
So viel hält das Huawei Mate 20 Pro aus
Christoph Lübben
Huawei Mate 20 Pro
Das Huawei Mate 20 Pro muss sich im Härtetest beweisen. Offenbar ist das Display eine Schwachstelle des Top-Smartphones.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.