Huawei Mate 20 (Pro): Triple-Kamera kommt angeblich ohne optischen Zoom

Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro sollen wie das Mate 20 Lite (Bild) eine Notch haben
Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro sollen wie das Mate 20 Lite (Bild) eine Notch haben(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 20 (Pro) soll angeblich kein Tele-Objektiv besitzen. Stattdessen könnte die Triple-Kamera aber ein Weitwinkelobjektiv an Bord haben. Auch über eine mögliche Abkehr von der microSD-Karte als Mittel zur Speicherplatzerweiterung wird spekuliert.

Informationen der israelischen Tech-Webseite Girafa zufolge verzichtet Huawei beim Mate 20 (Pro) auf ein Tele-Objektiv, wie es etwa in der Triple-Kamera des P20 Pro zum Einsatz kommt. Dafür soll ein Weitwinkelobjektiv das Kamera-Setup ergänzen. Dies könnte bedeuten, dass die Zoomfunktion bei Huaweis neuem Top-Smartphone aufgrund der fehlenden optischen Vergrößerungsmöglichkeit im Vergleich zum bisherigen Topmodell schlechter ausfällt. Dafür würde man mit einer Weitwinkelaufnahme bei gleichem Abstand zum Motiv mehr von der Umgebung einfangen. Was am Ende "besser" wäre, ist daher eher eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Besserer Akku, neuer Speicherkarten-Standard

Die verbesserten Akkus der beiden High-End-Smartphones sollen mit einer Kapazität von 4000 bzw. 4200 mAh (Pro) aufwarten können. Für das Mate 20 verspricht Huawei angeblich eine über 20 Prozent längere Laufzeit als noch beim Mate 10 – bei gleicher Akkukapazität. Das Mate 20 Pro soll außerdem mit 15 Watt Ladeleistung das bis dato schnellste induktive Laden ermöglichen und dank der Schnellladetechnik SuperCharge 2.0 in nur 30 Minuten zu 70 Prozent aufgeladen werden können.

Für überwiegende Ernüchterung dürfte jedoch die kolportierte Umstellung von microSD-Karten auf nanoSD-Karten sorgen. Angeblich will Huawei bei beiden Smartphones auf die in Eigenregie entwickelte, kleinere Speicherkarte setzen. Nutzer, die den Speicherplatz des Gerätes erweitern wollen, kommen also um eine Neuanschaffung nicht herum. Zumal insbesondere zum Marktstart nicht zu erwarten sein dürfte, dass das neue Format günstigere Preise pro GB bieten wird als der bewährte Standard. Am 16. Oktober 2018 wird das Huawei Mate 20 (Pro) offiziell vorgestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Her damit5Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Huawei Mate 20 Lite und P20 Lite: Update auf Android Pie gestoppt
Michael Keller
Nicht meins11Das Huawei Mate 20 Lite ist in Deutschland seit Herbst 2018 erhältlich
Huawei verschiebt das Update: Wer ein Mate 20 Lite oder ein P20 Lite besitzt, muss sich noch etwas gedulden, ehe Android Pie verfügbar ist.
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.