Huawei Mate 30 Pro im News-Ticker: Quad-Kamera im kreisförmigen Design?

UPDATESupergeil !7
Noch haben wir keinen guten Blick auf das Huawei Mate 30 Pro (Bild: Mate 20 Pro)
Noch haben wir keinen guten Blick auf das Huawei Mate 30 Pro (Bild: Mate 20 Pro)(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 30 Pro ist an der Reihe: Mittlerweile ist das P30 Pro erhältlich und die neue Referenz für Smartphone-Kameras. Für den chinesischen Hersteller ist es also Zeit, dieses Ergebnis mit dem nächsten eigenen Top-Modell noch einmal zu übertreffen.Bereits jetzt sind einige Gerüchte über das Flaggschiff im Umlauf. Demnach könnte uns ein besonders spannendes Handy erwarten – das sehr groß ist. Hier erfahrt ihr die aktuellen News um das neue Modell von Huawei.

Dienstag, 02.07., 17.00 Uhr: Im Netz ist ein Bild aufgetaucht, das neue Hinweise auf das Kamera-Design liefert. Demnach ordnet der Hersteller die einzelnen Linsen möglicherweise anders als bislang vermutet an: kreisförmig – und nicht in einem Quadrat. Das Kamera-Setup des Huawei Mate 30 Pro könnte also ein wenig an Smartphones von Motorola erinnern. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob es tatsächlich so kommen wird.

Montag, 13.05., 12.00 Uhr: Aktuellen Gerüchten zufolge soll das Huawei Mate 30 Pro mit 5G-Modem kommen. Wenn das Netz hierzulande ausgebaut ist, könnt ihr damit also die schnelle Internetverbindung nutzen - wenn nicht, könntet ihr in den Smartphone-Einstellungen noch das "alte" LTE nutzen. Das spart Akku. Das 5G-Modem macht das Smartphone dann sicher auch teurer: Unter dem Startpreis des Vorgängers - also 999 Euro - wird das Mate 30 Pro also nicht zu haben sein.

Donnerstag, 9.05., 15.00 Uhr: Das Huawei Mate 30 Pro soll Mit Android 10 Q kommen. Eine Übersicht über die Smartphones, die das Betriebssystem-Update bekommen, erhaltet ihr hier.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Leistung des Huawei Mate 30 Pro die des P30 Pro noch  übertreffen wird.  Industrie-Insider haben gegenüber der chinesischen Webseite QQ verraten, was ohnehin zu erwarten ist: Als Antrieb dient dem nächsten Modell der Mate-Reihe der Kirin 985 – so heißt voraussichtlich der nächste Top-Chipsatz von Huawei. Dieser soll im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt werden und dürfte daher wie sein Vorgänger sehr energieeffizient sein.

Größerer Bildschirm

Im Vergleich zum Mate 20 Pro wird das Huawei Mate 30 Pro angeblich noch einmal wachsen: Gerüchten zufolge soll der OLED-Bildschirm 6,71 Zoll in der Diagonale messen, während das Top-Modell aus 2018 ein 6,39-Zoll-Display besitzt. Unklar bleibt, ob das Seitenverhältnis des Mate 30 Pro identisch mit dem des Vorgängers sein wird.

Zudem soll das Display um alle vier Ränder leicht gekrümmt sein, Details hierzu hat die Quelle aber offenbar noch nicht. Auf einen ähnlichen Effekt setzt auch Samsung bei seinen Flaggschiffen. Der Bildschirm von Galaxy S10 und Co. ist allerdings nur an zwei Seiten um den Rand gebogen.

Unverändert sei die Position des Fingerabdrucksensors. Das Mate 30 Pro soll diesen im Display tragen – wie sein Vorgänger. Es ist aber davon auszugehen, dass Huawei weitere Optimierungen an der Technologie vornimmt – und der Fingerabdrucksensor im kommenden Flaggschiff noch besser funktioniert.

Vierfach-Kamera mit anderer Bestückung?

Wie das Huawei P30 Pro soll das Mate 30 Pro auf eine Vierfach-Kamera auf der Rückseite setzen. Darunter befindet sich wohl eine "ToF"-Linse ("Time of Flight"), die Entfernungen erfassen kann. Mit den Informationen kann das Android-Smartphone beispielsweise den Bokeh-Effekt bei Porträts verbessern, der den Hintergrund unscharf macht.

Unklar bleibt, was die anderen drei Objektive auf der Rückseite leisten. Höchstwahrscheinlich ist ein Weitwinkel mit dabei – Standard für nahezu alle Smartphones. Womöglich verbaut Huawei erneut eine sogenannte Periskop-Linse, die einen mehrfachen optischen Zoom ermöglicht. Das Mate 20 Pro setzt außerdem auf ein Ultra-Weitwinkel. Vielleicht besitzt das Huawei Mate 30 Pro solch ein Objektiv ebenso. Angeblich sind die Linsen in einem Viereck angeordnet – wie beim Vorgänger.

Das Mate 20 Pro hat seine Kamera-Linsen in einem Viereck angeordnet – das Huawei Mate 30 Pro womöglich auch(© 2019 CURVED)

Großer Akku für großen Bildschirm

Damit die Akkulaufzeit trotz großem Bildschirm lange ausfällt, soll Huawei eine Batterie mit der Kapazität von 4200 mAh in das Handy einsetzen. Für neue Energie sei eine Schnellladetechnologie an Bord, die wohl 55 Watt an Leistung bietet. Auch umgekehrtes kabelloses Laden sei erneut möglich. Das Huawei Mate 30 Pro kann andere Geräte demnach mit bis zu 10 Watt aufladen.

Das sogenannte "Reverse Charging"  wäre allerdings keine große Überraschung. Das Huawei Mate 20 Pro hat das kabellose Aufladen anderer Geräte bereits 2018 in die Reihe eingeführt. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass der Hersteller auch beim nächsten Modell auf diese Funktion setzt.

Huawei Mate 30 Pro: im Herbst 2019 erhältlich?

Aktuell gibt es noch keine offiziellen Informationen über das Huawei Mate 30 Pro. Wir gehen davon aus, dass es erst im Oktober 2019 enthüllt wird. Dementsprechend hat der Hersteller noch viel Zeit, um an den Features des Top-Smartphones zu arbeiten. Ihr solltet Gerüchte also mit der nötigen Skepsis betrachten. Gut möglich, dass Huawei einige Neuerungen letztendlich sogar doch von der Liste streicht.


Weitere Artikel zum Thema
6-Zoll-Handys: Die besten Smart­pho­nes im XXL-Format
Andreas Marx
Die besten 6-Zoll-Handys 2019.
Jetzt wird es richtig groß! Diese 6-Zoll-Handys haben es wirklich in sich – und überzeugen uns nicht nur durch ihre Größe.
Huawei P30 lite Case: Unsere Top 5 Handy­hül­len fürs kleine P30
Viktoria Vokrri
Die besten Huawei P30 lite Cases.
Ihr sucht ein Huawei P30 lite Case? Die Auswahl ist groß, aber es gibt ganz besonders praktische und schicke Handyhüllen. Hier unsere Favoriten.
EMUI 9.1 rollt für weitere Huawei-Smart­pho­nes aus: P10 und Mate 9 mit dabei
Lars Wertgen
Weg damit !5EMUI 9.1 ist nun auch für das Huawei P10 Plus verfügbar
Die Liste der Smartphones mit EMUI 9.1 wird länger. Huawei und Honor haben das Update für weitere Geräte bereitgestellt, darunter das P10 und Mate 9.