Huawei Mate 40 (Pro): Wertet dieses iPod-Feature die Kamera auf?

Behält Huawei beim Mate 40 das runde Kamera-Design bei?
Behält Huawei beim Mate 40 das runde Kamera-Design bei?(© 2019 Via Instagram @huaweimobile)

Groß, größer, am größten – so lautet offenbar die Devise, die Smartphone-Hersteller aktuell bei den Kamera-Modulen ihrer Flaggschiffe verfolgen. Huawei könnte sich die ausufernden Dimensionen beim Mate 40 (Pro) zunutze machen: mit einem Feature, das an die ersten iPods erinnert.

Gemeint ist das Navigationsrad, das Apples MP3-Player ausgezeichnet hatte, bevor der Hersteller dazu übergegangen ist, seine iPods mit einem Touch-Display auszustatten. Ausgerechnet Huawei könnte die Navigation in ähnlicher Form zurückbringen, wie laut LetsGoDigital ein Patent andeutet:

Demnach könnte das Huawei Mate 40 wie sein Vorgänger ein rundes Kamera-Modul erhalten, das von einem berührungssensitiven Navigationsrad umgeben ist. Darüber ließe sich dann etwa die Musiklautstärke regulieren oder der Kamera-Zoom bedienen.

Huawei Mate 40: Kamera mit Touch-Display-Ring?

Anders als beim iPod könnte das Navigationsrad auch digitale Bedienelemente oder Informationen anzeigen. Im Grunde genommen beschreibt das Patent also ein ringförmiges Touch-Display, das die Kamera-Linsen umgibt. Bei einem Anruf könnte das Huawei Mate 40 (Pro) euch darauf etwa anzeigen, wer euch sprechen möchte. Über kleine Icons wäre es dann möglich, den Anruf anzunehmen oder abzulehnen.

Auch über die Anzeige von Nachrichten oder der Uhrzeit denkt Huawei offenbar nach. Das Patent enthält zahlreiche Zeichnungen, welche die jeweiligen Anwendungsszenarien veranschaulichen. Den Bildern nach zu urteilen, ist das Konzept bereits gut ausgearbeitet. Von daher handelt es sich womöglich um keine bloße Gedankenspielerei, sondern um ein Feature, das uns beim Huawei Mate 40 (Pro) durchaus erwarten könnte.

Wir halten den Ansatz für sehr interessant, einige Fragen stellen sich aber doch: Etwa, wie nützlich ein Display auf der Rückseite des Smartphones wäre – oder wie gut der Bildschirm gegen Kratzer geschützt sein müsste. Die iPod-ähnliche Navigation an sich, hätte aber ohne Zweifel ihren Reiz.

Bis zur Vorstellung des Huawei Mate 40 vergeht allerdings noch etwa ein halbes Jahr. Zunächst steht erst mal der Launch des P40 Pro an, das allerdings gerade komplett geleakt ist. Wie dem auch sei: Was haltet ihr von einem Huawei Mate 40 (Pro) mit iPod-Navigationsrad? Top oder Flop?


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.