Huawei Mate 7S: Teaser deutet Fingerabdrucksensor mit Zusatzfunktionen an

Her damit !129
Das Bild könnte den Fingerabdrucksensor des Huawei Mate 7S zeigen
Das Bild könnte den Fingerabdrucksensor des Huawei Mate 7S zeigen(© 2015 Weibo.com/华为消费者BG)

Das Huawei Mate 7S wird möglicherweise schon zur IFA vorgestellt werden: Wenn vielleicht auch nicht unter diesem Namen, gilt es doch als sicher, dass Huawei ein Top-Smartphone in Berlin präsentieren wird. Immerhin befeuert der Hersteller die Gerüchteküche selbst mit einigen Ankündigungs-Teasern. Jetzt hat der Senior Vice President von Huawei, Yu Chengdong, via Weibo einen weiteren Werbe-Teaser veröffentlicht, der weitere Details zum kommenden Huawei-Smartphone verrät.

Das Bild trägt die Aufschrift: "Einmalige Smartness – Noch fünf Tage, und fünf machtvolle Funktionen werden in einen Quadratzentimeter passen." Es zeigt fünf Finger, aufgereiht um ein Feld, bei dem es sich um einen Fingerabdrucksensor handeln dürfte. Wie das Portal GforGames vermutet, dürfte Huawei mit diesem Teaser einen Fingerabdruckscanner bewerben, der womöglich noch mehr kann als beispielsweise die Touch ID-Funktion, die beispielsweise im Apple iPhone 6 oder iPhone 6 Plus eingebaut ist.

Mate 7S womöglich mit verbessertem Force Touch

Erst kürzlich gab es Gerüchte, die dem erwarteten Huawei Mate 7S eine Art Force Touch-Funktion zubilligten, wie sie auch für das kommende iPhone 6s erwartet wird. Ob Huawei mit diesem Teaser auf diese Funktion anspielt, oder ob es sich dabei eher um einen multifunktionalen Fingerabdruckscanner handelt, ist nicht klar.

Überhaupt gibt es bislang nur wenige Details über das kommende Smartphone, das Huawei schon im Vorfeld so fleißig bewirbt. So ist noch nicht einmal sicher, ob das Gerät wirklich Mate 7S heißen wird – Huawei selbst hat diesen Namen noch nicht explizit bestätigt. Immerhin sind schon einige mögliche Specs aufgetaucht: So soll das betreffende Smartphone 3 GB RAM und ein Kameramodul mit 13 MP enthalten. Vermutlich wird das Gerät einen eigens von Huawei entwickelten Kirin-Chipsatz mitbringen. Spätestens am 2. September wissen wir mehr: Dann wird Huawei auf seiner Pressekonferenz den Gerüchten hoffentlich ein Ende setzen.


Weitere Artikel zum Thema
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.
Huawei Mate 20 Pro könnte leicht gebo­ge­nes Display besit­zen
Christoph Lübben
Das Mate 10 Pro (Bild) hat eine flache Vorderseite. Das könnte sich beim Nachfolger ändern
Für das Huawei Mate 20 Pro sollen sogenannte flexible Displays zum Einsatz kommen. Womöglich wird der Screen des Smartphones also leicht gebogen sein.
Huawei-Smart­pho­nes könn­ten künf­tig sehr viel schnel­ler laden
Christoph Lübben
Das Huawei P20 könnt ihr bereits schnell aufladen – künftige Huawei-Geräte wohl noch schneller
Huawei könnte schon bald ein Smartphone veröffentlichen, das in knapp 30 Minuten komplett auflädt. Zumindest gebe es schon ein passendes Netzteil.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.