Huawei Mate 7S: Teaser deutet Fingerabdrucksensor mit Zusatzfunktionen an

Her damit !129
Das Bild könnte den Fingerabdrucksensor des Huawei Mate 7S zeigen
Das Bild könnte den Fingerabdrucksensor des Huawei Mate 7S zeigen(© 2015 Weibo.com/华为消费者BG)

Das Huawei Mate 7S wird möglicherweise schon zur IFA vorgestellt werden: Wenn vielleicht auch nicht unter diesem Namen, gilt es doch als sicher, dass Huawei ein Top-Smartphone in Berlin präsentieren wird. Immerhin befeuert der Hersteller die Gerüchteküche selbst mit einigen Ankündigungs-Teasern. Jetzt hat der Senior Vice President von Huawei, Yu Chengdong, via Weibo einen weiteren Werbe-Teaser veröffentlicht, der weitere Details zum kommenden Huawei-Smartphone verrät.

Das Bild trägt die Aufschrift: "Einmalige Smartness – Noch fünf Tage, und fünf machtvolle Funktionen werden in einen Quadratzentimeter passen." Es zeigt fünf Finger, aufgereiht um ein Feld, bei dem es sich um einen Fingerabdrucksensor handeln dürfte. Wie das Portal GforGames vermutet, dürfte Huawei mit diesem Teaser einen Fingerabdruckscanner bewerben, der womöglich noch mehr kann als beispielsweise die Touch ID-Funktion, die beispielsweise im Apple iPhone 6 oder iPhone 6 Plus eingebaut ist.

Mate 7S womöglich mit verbessertem Force Touch

Erst kürzlich gab es Gerüchte, die dem erwarteten Huawei Mate 7S eine Art Force Touch-Funktion zubilligten, wie sie auch für das kommende iPhone 6s erwartet wird. Ob Huawei mit diesem Teaser auf diese Funktion anspielt, oder ob es sich dabei eher um einen multifunktionalen Fingerabdruckscanner handelt, ist nicht klar.

Überhaupt gibt es bislang nur wenige Details über das kommende Smartphone, das Huawei schon im Vorfeld so fleißig bewirbt. So ist noch nicht einmal sicher, ob das Gerät wirklich Mate 7S heißen wird – Huawei selbst hat diesen Namen noch nicht explizit bestätigt. Immerhin sind schon einige mögliche Specs aufgetaucht: So soll das betreffende Smartphone 3 GB RAM und ein Kameramodul mit 13 MP enthalten. Vermutlich wird das Gerät einen eigens von Huawei entwickelten Kirin-Chipsatz mitbringen. Spätestens am 2. September wissen wir mehr: Dann wird Huawei auf seiner Pressekonferenz den Gerüchten hoffentlich ein Ende setzen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 7C: Einstei­ger-Smart­phone mit 18:9-Display ist offi­zi­ell
Michael Keller1
Das Honor 7C kostet in Deutschland zum Start unter 200 Euro
Das Honor 7c ist da: Die Huawei-Tochter hat ihr neues Einsteiger-Gerät offiziell vorgestellt. Das Smartphone erscheint noch Ende April.
Huawei Mate 10 Lite erhält April-Sicher­heits­up­date: Oreo steht weiter aus
Lars Wertgen
Nutzer vom Huawei Mate 10 Lite warten noch auf das aktuelle Android
Der chinesische Hersteller Huawei steckt offenbar in einer Update-Offensive und legt für das Mate 10 Lite den nächsten Sicherheitspatch nach.
Huaweis virtu­el­ler Assis­tent soll künf­tig eure Emotio­nen erken­nen können
Francis Lido1
Huawei plant die nächste Innovation nach der Triple-Kamera
Künstliche Intelligenz spielt in Huaweis Plänen eine große Rolle. Der Assistent des Unternehmens könnte künftig eure Stimme analysieren.