Huawei Mate 8 soll in mehreren Versionen erscheinen

Her damit !29
Huawei Mate 8: Nur wer genau hinschaut sieht die Unterschiede zum Mate 7, etwa die Position des Blitzlichts und die Form der Lautsprecher auf der Vorderseite
Huawei Mate 8: Nur wer genau hinschaut sieht die Unterschiede zum Mate 7, etwa die Position des Blitzlichts und die Form der Lautsprecher auf der Vorderseite(© 2015 GizmoChina)

Das Huawei Mate 8 wird am 26. November vorgestellt, daran besteht nach einer ganzen Reihe von Teaserbildern kein Zweifel mehr. Obwohl der Tag der Wahrheit für das nächste Spitzen-Smartphone des chinesischen Herstellers aber noch nicht gekommen ist, gibt es nun spannende Neuigkeiten zum Gerät – oder besser gesagt: zu den Geräten. Wie Xiaomi Today berichtet, sollen gleich drei Smartphones geplant sein.

Angeblich wird Huawei das Mate 8 in drei unterschiedlichen Varianten anbieten, die sich auch in ihrer Gehäusegröße unterscheiden. Der Plan erinnert etwas an Sonys Release-Strategie beim Xperia Z5, nur dass die Geräte von Huawei erst bei einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll beginnen. Zum Vergleich: Das Xperia Z5 compact besitzt lediglich ein Display mit einer Diagonale von 4,6 Zoll. Der Bildschirm des Xperia Z5 Premium hat hingegen die Maße, die auch das Display des kleinsten Huawei Mate 8-Ablegers mindestens auszeichnen sollen. Womöglich wird dieses Gerät aber auch einen 5,7-Zoll-Bildschirm erhalten.

Bis zu 6,2 Zoll

Das Display des mittleren Huawei Mate 8-Modells soll dem unbestätigten Bericht zufolge 6 Zoll messen, während das allergrößte es auf ganze 6,2 Zoll und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln bringen soll. Alle kleineren Modelle werden offenbar 1920 x 1080 Pixel anzeigen.

Was alle drei Varianten des Huawei Mate 8 gemeinsam haben sollen, ist das Betriebssystem. Hier möchte der Hersteller offenbar bereits dem aktuellen Stand der Technik folgen und die Geräte mit Android 6.0 Marshmallow ausliefern. Während das größte Mate 8 mit 128 GB Speicher ausgestattet sein soll, wird das kleinste dem Bericht zufolge lediglich 32 GB Speicherplatz bieten. Da es aber ebenso wie die großen Modelle solide 3 GB RAM erhalten soll, ist zu erwarten, dass es sich auch beim "kleinen" Mate 8 mit 5,5- bis 5,7-Zoll-Bildschirm nicht um eine abgespeckte Variante handeln wird. Huaweis kürzlich vorgestellter High-End-Chip Kirin 950 dürfte daher in allen drei Smartphones laufen.


Weitere Artikel zum Thema
Erstes Update für das Huawei P10 behebt Kamera-Probleme
Guido Karsten
Vor allem die Kamera des Huawei P10 soll vom ersten Softwareupdate profitieren
Das erste Softwareupdate für das Huawei P10 rollt in Europa aus. Unter anderem soll es ein Problem mit dem Vorschaubildschirm der Kamera beheben.
Galaxy S8 soll bisher unbe­kann­ten Kame­ra­sen­sor von Sony erhal­ten
Guido Karsten
Die Hauptkamera einiger Galaxy S8-Exemplare arbeitet womöglich mit einem neuen Sony-Sensor
Samsung setzt beim Galaxy S8 offenbar auch wieder auf Sonys Expertise im Kamerabereich. Einige Geräte sollen einen neuen Sensor von Sony enthalten.
Face­book Messen­ger lässt Euch nun Freunde in Echt­zeit orten
Der Facebook Messenger kann nun Standorte in Echtzeit anzeigen
Der Facebook Messenger sagt Euren Freunden, wo Ihr gerade seid: Ein ausrollendes Update führt das Feature "Live Location" zur Echtzeit-Ortung ein.