Huawei Mate 9: Leak zeigt Dual-Kamera

Her damit !18
Die Bilder sollen das 5,9-Zoll-Phablet Huawei Mate 9 zeigen
Die Bilder sollen das 5,9-Zoll-Phablet Huawei Mate 9 zeigen(© 2016 GizmoChina)

Zum nächsten erwarteten Huawei-Flaggschiff-Smartphone Mate 9 sind nun angebliche Leak-Bilder im Netz aufgetaucht. Laut den Bildern soll das Gerät eine Dual-Kamera besitzen. Das Kamera-Modul ist dabei etwas anders angeordnet, als wir es bereits bei anderen Modellen gesehen haben.

So richtig verrät GizmoChina nicht, woher die geleakten Bilder genau stammen. Es wird lediglich auf einen Benutzer mit dem übersetzten Namen "@Buns" verwiesen. Auf den Bildern soll laut der Quelle nun das kommende Huawei Mate 9 zu sehen sein, das angeblich gerade in Entwicklung ist. Auffällig: Auf der Geräterückseite ist eine Dual-Kamera eingebaut, deren Linsen allerdings untereinander angeordnet sind. Mit diesem Merkmal würde sich das Huawei Mate 9 vom Huawei P9 deutlich unterscheiden, da bei Letzterem die Linsen nebeneinander angeordnet wurden.

USB Typ-C und 5,9 Zoll

Die Bilder lassen allerdings noch mehr Rückschlüsse auf die Geräte-Spezifikationen zu. Auf der Rückseite sind sowohl links als auch rechts von den Kamera-Linsen LED-Blitzlichter zu sehen. Unterhalb der Dual-Kamera ist zudem ein Fingerabdrucksensor zu erkennen, der schon beim Huawei P9 auf der Rückseite zu finden war. Auch zeigt ein zweites Foto die Unterseite des Huawei Mate 9, auf der wir vermutlich einen USB C-Anschluss sehen.

Durch die Bilder lässt sich auch die vermutliche Größe des Smartphones etwas einschätzen. Demnach könnte es durchaus sein, dass das Huawei Mate 9 in 5,9 Zoll erhältlich sein wird. Laut einem Gerücht könnte das Phablet zusätzlich über eine neue Schnellladefunktion verfügen. Mehr erfahren wir womöglich bereits, wenn Huawei am 1. September auf der IFA in Berlin seine Präsentation hält.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.