Huawei Mate 9: Sprachassistent Alexa ist demnächst vorinstalliert

Supergeil !13
Bei uns soll Amazon Alexa per Update auf das Huawei Mate 9 kommen
Bei uns soll Amazon Alexa per Update auf das Huawei Mate 9 kommen(© 2016 CURVED)

Das Huawei Mate 9 bietet Integration von Amazon Alexa – zumindest in den USA: Auf der CES 2017 hat das Unternehmen aus China den Release seines aktuellen Vorzeigemodells für den US-Markt angekündigt. Als erstes Smartphone soll das Mate 9 Amazons Sprachassistentin mitbringen.

Der Markstart des Huawei Mate 9 soll in den USA am 6. Januar 2017 erfolgen – laut Android Authority kann das Top-Smartphone bereits bei diversen Händlern vorbestellt werden. Bei uns ist das High-End-Gerät mit Dual-Kamera bereits seit November 2016 erhältlich, allerdings ohne die Integration von Amazon Alexa. Einem Tweet von Huawei zufolge (unter dem Artikel) soll das Mate 9 in den USA das erste Smartphone sein, das dieses Feature vorinstalliert bietet.

Update für ausgelieferte Geräte

Doch auch hiesige Besitzer des Huawei Mate 9 müssen künftig nicht auf die Sprachassistentin verzichten: Engadget zufolge soll Amazon Alexa per Software-Update auf bereits ausgelieferte Geräte nachgereicht werden. Nicht ganz klar sei indes, ob Huawei das Feature ab Werk auf Einheiten des Smartphones zur Verfügung stellt, die jetzt erst gekauft werden, oder ob dann ebenfalls ein Update erforderlich ist.

Erst kürzlich hat das Huawei Mate 9 ein Sicherheitsupdate erhalten, das als zusätzliches Feature auch einen digitalen zehnfachen Zoom für die Dual-Kamera mitbringt. Gut möglich also, dass Huawei die Amazon Alexa-Integration schon mit der nächsten großen Sicherheits-Aktualisierung auf das Smartphone bringt. Wenn Ihr noch über den Kauf des Vorzeigemodells aus China nachdenkt, kann Euch unser ausführlicher Testbericht als Entscheidungshilfe dienen, der auch ein Video enthält.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.