Huawei Mate X2: Ein Galaxy Note mit Knick?

Das Huawei Mate X2 könnte mitsamt Stylus und neuer Faltrichtung erscheinen (Bild: Mate X)
Das Huawei Mate X2 könnte mitsamt Stylus und neuer Faltrichtung erscheinen (Bild: Mate X)(© 2019 Huawei)

Bereitet Huawei 2020 eine große Falt-Überraschung für uns vor? Einem Patent zufolge könnte das nächste faltbare Smartphone des Unternehmens, vermutlich das Huawei Mate X2, eine Art Samsung Galaxy Note mit Riesen-Display sein.

Huawei hat einen Patentantrag für ein neues flexibles Smartphone eingereicht, wie 91Mobiles entdeckt hat. Womöglich ist dieses Patent bereits ein erster Ausblick auf das Mate X2. Zu sehen ist ein Handy, das ihr wie das Samsung Galaxy Fold auseinanderfalten könnt. Eine Illustration des Gerätes zeigt euch der Tweet etwas weiter unten im Artikel. Interessant: Offenbar gehört zu dem Modell ein Stylus, den ihr in das Smartphone stecken könnt. Gerade dafür ist die Samsung-Galaxy-Note-Reihe bekannt.

Mit Vierfach-Kamera?

Das Huawei Mate X2 verfügt wohl wie sein Vorgänger über einen etwas breiteren Streifen, in dem viele Komponenten untergebracht sein dürften. Und auch ein Stylus. Zusammengefaltet soll das Smartphone ähnlich groß wie herkömmliche aktuelle Flaggschiffe sein. Wie das Mate X könnt ihr es dann wohl via Falten zu einem Mini-Tablet verwandeln. Zumindest, sofern der Hersteller dieses Patent letztendlich auch in Wirklichkeit als Vorlage für das Handy wählt.

Gerade der große Bildschirm von faltbaren Smartphones bietet sich sehr gut für die Nutzung eines Stylus an. Es ist daher etwas verwunderlich, wieso (nach aktuellem Stand) Huawei noch vor Samsung auf diese Idee gekommen ist. Davon abgesehen sehen wir auf den Patent-Zeichnungen eine Dual-Frontkamera und eine Vierfach-Kamera auf der Rückseite. Letzteres gehört bereits zur Ausstattung des Huawei Mate X. Mehr Details gehen aus der Quelle leider nicht hervor.

Mate Xs kommt wohl vor dem Mate X2

Bevor das Mate X2 erscheint, dürfte Huawei wohl noch ein Mate Xs präsentieren – also eine verbesserte Version des ersten faltbaren Smartphones des Unternehmens. Gerüchten zufolge stellt der Hersteller dieses Modell bereits im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) 2020 vor. Die Messe öffnet am 24. Februar ihre Pforten.

Auch Samsung bleibt wohl nicht untätig, wenn es um faltbare Geräte geht: Das Samsung Galaxy Z Flip soll ebenfalls in Kürze offiziell gehen. Offenbar erfolgt die Präsentation am 11. Feburar 2020 gemeinsam mit der Galaxy-S20-Reihe. Aktuellen Gerüchten zufolge handelt es sich hierbei aber um eine Art Klapp-Handy. Also ein Smartphone in "herkömmlicher Größe" (anstatt eines Mini-Tablets), das ihr in der Mitte zusammenfalten könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit9Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?