Huawei MediaPad M5 und M5 Pro vorgestellt: Das können die neuen Tablets

Her damit !12
Das Display des MediaPad M5 besitzt in allen drei Ausführungen eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln
Das Display des MediaPad M5 besitzt in allen drei Ausführungen eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln(© 2018 CURVED)

Huawei gehört zu den ersten Herstellern, die beim MWC 2018 in Barcelona im Rahmen einer Presseveranstaltung neue Hardware vorgestellt haben. Mit dem MediaPad M5, das gleich in drei Varianten auf den Markt kommen soll, erweitert das chinesische Unternehmen sein Tablet-Angebot.

Den Anfang macht dabei das kompaktere MediaPad M5 mit einer Bildschirmdiagonale von 8,4 Zoll und einem Gewicht von 310 Gramm. Wie das größere M5 mit 10,8-Zoll-Display und dessen Pro-Ausführung sollte auch das kleine Modell dank des Huawei Kirin 960-Chipsatzes und 4 GB RAM genügend Leistung für aktuelle Apps, Medienwiedergabe und Spiele bieten. Auf allen drei Tablets läuft Android 8.0 mit Huaweis eigener Benutzeroberfläche EMUI 8.0, wobei die größeren Modelle zusätzlich die sogenannte Desktop-View-Ansicht bieten, die für eine vereinfachte Bedienung sorgen soll.

Pro-Variante mit Mate Pen 2

Im 8,4-Zoll-Modell steckt ein 5100-mAh-Akku, während die beiden 10,8-Zoll-Varianten, die übrigens 498 Gramm wiegen, auf 7500 mAh zurückgreifen können. Alle drei Tablets sollen laut Huawei in einer halben Stunde am Netzteil über ihren USB-C-Anschluss genügend Akku aufladen können, um einen Film wiedergeben zu können. In den größeren Ausführungen sorgen gleich vier Harman Kardon-Lautsprecher für den Sound, während im kleineren Modell nur zwei Lautsprecher im Metallgehäuse Platz gefunden haben.

Die Displays aller drei MediaPad M5-Tablets lösen mit 2560 x 1600 Pixeln auf und sollten damit ein scharfes Bild bieten. Der interne Speicher der beiden Standard-Ausführungen ist 32 GB groß, darf aber per microSD-Karte erweitert werden. Die Pro-Variante bringt bereits 64 GB internen Speicher und als wohl größte Besonderheit Huaweis neuen Eingabestift, den Mate Pen 2, mit.

Das MediaPad M5 mit 8,4-Zoll-Bildschirm wird laut Hersteller ab Ende März in der WiFi-only-Variante für 349 Euro zu haben sein. Mit LTE kostet es 399 Euro und damit ebenso viel wie das 10,8-Zoll-Modell ohne LTE. Mit LTE kostet das große MediaPad M5 hingegen 449 Euro. Die Pro-Variante mit Mate Pen 2 soll es voraussichtlich ab Anfang April 2018 für 549 und ausschließlich mit integriertem LTE-Modul geben.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.
Huawei Mate 20 Pro könnte leicht gebo­ge­nes Display besit­zen
Christoph Lübben
Das Mate 10 Pro (Bild) hat eine flache Vorderseite. Das könnte sich beim Nachfolger ändern
Für das Huawei Mate 20 Pro sollen sogenannte flexible Displays zum Einsatz kommen. Womöglich wird der Screen des Smartphones also leicht gebogen sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.