Huawei: Neue Plattform bringt Windows 10 auf Smartphones

Her damit !5
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können(© 2018 CURVED)

Huawei hat die CES Asia für diverse interessante Ankündigungen genutzt. Neben Leistungsverbesserungen und zusätzlichen Features für seine Smartphones stellte das Unternehmen auch einen neuen Cloud-Dienst vor. Dieser soll Windows 10 auf die mobilen Endgeräte des Herstellers bringen.

Wie Golem berichtet, soll das Betriebssystem von Microsoft dabei komplett auf einem Server laufen. Huawei streamt es über die Cloud auf seine Smartphones und Tablets. Um den Dienst "Cloud PC" nutzen zu können, sei die Installation einer App notwendig. Nutzer könnten Windows 10 dann über den Touchscreen bedienen. Alternativ sei es aber auch möglich, das mobile Huawei-Gerät an einen Monitor anzuschließen. Dann soll auch die Bedienung mit Maus und Tastatur möglich sein.

Diese Smartphones können Windows 10 streamen

Zu den derzeit unterstützten Geräten zählen offenbar das Huawei P20 (Pro), das Porsche Design Mate RS, das Mate 10 (Pro) und das Mediapad M5. Besitzer dieser Modelle sollen in Windows 10 außerdem auf das Dateisystem ihres Geräts zugreifen können. So könntet ihr theoretisch etwa ein Foto mit eurem Smartphone knipsen und anschließend in Windows 10 mit Photoshop oder Lightroom bearbeiten. Die Bildbearbeitungsprogramme gibt es zwar auch als Android-Apps, allerdings mit deutlich eingeschränktem Funktionsumfang.

Erst mal gehe Cloud PC allerdings nur in China an den Start. Offenbar kann Huawei sich aber vorstellen, den Dienst auch in Europa anzubieten. Wann dies der Fall sein könnte und ob das Unternehmen erst noch die technischen Voraussetzungen dafür schaffen muss, sei allerdings unklar.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei kündigt regel­mä­ßi­gere Smart­phone-Upda­tes an
Francis Lido4
Das Huawei P20 Pro wird künftig offenbar häufiger aktualisiert
Besitzer von Huawei-Smartphones dürfen sich wohl über häufigere Updates freuen. Das erste davon soll eine Gesichtserkennung auf einige Geräte bringen.
Huawei Mate 20, Mate 30 und Co.: Namen der Smart­pho­nes wohl bestä­tigt
Francis Lido
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) wird wohl Mate 20 Pro heißen
Huaweis nächstes Flaggschiff wird wohl Mate 20 (Pro) heißen. Außerdem plant der Hersteller offenbar viele weitere Generationen der Mate-Serie.
Huawei Mate 10 Pro: Sicher­heits­up­date für Juni bringt Nacht­mo­dus mit
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro bietet künftig auch einen Nachtmodus
Das Huawei Mate 10 Pro erhält per Update einen Nachtmodus, der Fotos bei wenig Licht verbessert. Es sind aber noch weitere Neuerungen dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.