Huawei Nova 3 ist offiziell – mit vielen iPhone-X-Features

Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben
Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben(© 2018 Huawei)

Der Hersteller hat wie angekündigt das Huawei Nova 3 vorgestellt. Das Smartphone bringt für ein Gerät der Nova-Reihe eine durchaus sehenswerte Ausstattung mit, die sich teilweise auf Flaggschiff-Niveau befindet.

Wie diverse Gerüchte vorausgesagt haben, dient dem Huawei Nova 3 tatsächlich der Kirin 970 als Prozessor. Der Chipsatz kommt auch in aktuellen Top-Smartphones des Herstellers zum Einsatz – zum Beispiel im rund 850 Euro teuren Huawei P20 Pro. Unterstützend zur Seite stehen dem Flaggschiff-Prozessor bis zu 6 GB RAM. Zudem optimiert Huaweis GPU-Turbo-Technologie die Grafikleistung für Spiele. Der interne Speicher beträgt 128 GB und lässt sich via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

Zwei Dualkameras und Infrarot-Gesichtserkennung

Das LC-FHD-Plus-Display des Huawei Nova 3 misst in der Diagonale 6,3 Zoll und weist ein Seitenverhältnis von 19,5:9 auf, wodurch das Gerät noch schmaler wirkt als Geräte mit 18:9-Bildschirm. Wie nahezu alle in jüngster Zeit veröffentlichen Smartphones verfügt das Huawei Nova 3 über eine Notch. Darin ist eine Dual-Frontkamera (f/2.0) untergebracht, deren Bildsensoren mit 24 MP beziehungsweise 2 MP auflösen. Auch auf der Rückseite befindet sich eine Dualkamera. Diese bietet eine f/1.8-Blende und Sensoren, die mit 24 MP (Monochrom) beziehungsweise 16 MP (RGB) auflösen.

Sowohl Front- als auch Hauptkamera sollen von einer KI profitieren, die euch laut Hersteller hilft, bessere Fotos zu knipsen. Außerdem bietet das Huawei Nova 3 eine Gesichtserkennung, über die ihr das Smartphone "bei allen Lichtverhältnissen" entsperren könnt. Ermöglichen soll das ein Infrarot-Sensor. Ein Fingerabdrucksensor ist aber ebenso an Bord wie ein Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Vorinstalliertes Betriebssystem ist Android 8.1 Oreo mit EMUI 8.2. Das Smartphone erscheint in den – teilweise ausgefallenen – Farben "Airy Blue", "Red", "Black", "Primrose Gold" und "Ultra Violet". Was das Gerät in Europa kosten wird, ist noch unbekannt, in China verlangt Huawei für die 6-GB-Variante umgerechnet etwas mehr als 380 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Großes Update für Huawei-Smart­pho­nes: Darauf könnt ihr euch freuen
Christoph Lübben
Gefällt mir14Das Huawei P20 Lite wird EMUI 9.1 als eines von vielen Smartphones erhalten
Neue Features für viele Huawei-Smartphones: Das Update auf EMUI 9.1 rückt immer näher. Ihr könnt euch auf praktische Neuerungen freuen.
DSLR statt Nova 3: Huawei schum­melt in Werbe­spot
Francis Lido
Huawei-Nova-3
Ein Werbespot zum Huawei Nova 3 führt die Kunden offenbar hinters Licht: Die darin gezeigten Selfies stammen wohl von einer Spiegelreflexkamera.
Nova 3: Huawei star­tet Vorbe­stel­lun­gen und verrät alle Details vorab
Guido Karsten
Der Nachfolger des Nova 2 besitzt schmalere Bildschirmränder und eine Notch
Huawei will das Nova 3 erst demnächst feierlich vorstellen. Dennoch wurden bereits alle Details verraten und die Vorbestellung eröffnet.