Huawei Nova 3 ist offiziell – mit vielen iPhone-X-Features

Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben
Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben(© 2018 Huawei)

Der Hersteller hat wie angekündigt das Huawei Nova 3 vorgestellt. Das Smartphone bringt für ein Gerät der Nova-Reihe eine durchaus sehenswerte Ausstattung mit, die sich teilweise auf Flaggschiff-Niveau befindet.

Wie diverse Gerüchte vorausgesagt haben, dient dem Huawei Nova 3 tatsächlich der Kirin 970 als Prozessor. Der Chipsatz kommt auch in aktuellen Top-Smartphones des Herstellers zum Einsatz – zum Beispiel im rund 850 Euro teuren Huawei P20 Pro. Unterstützend zur Seite stehen dem Flaggschiff-Prozessor bis zu 6 GB RAM. Zudem optimiert Huaweis GPU-Turbo-Technologie die Grafikleistung für Spiele. Der interne Speicher beträgt 128 GB und lässt sich via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

Zwei Dualkameras und Infrarot-Gesichtserkennung

Das LC-FHD-Plus-Display des Huawei Nova 3 misst in der Diagonale 6,3 Zoll und weist ein Seitenverhältnis von 19,5:9 auf, wodurch das Gerät noch schmaler wirkt als Geräte mit 18:9-Bildschirm. Wie nahezu alle in jüngster Zeit veröffentlichen Smartphones verfügt das Huawei Nova 3 über eine Notch. Darin ist eine Dual-Frontkamera (f/2.0) untergebracht, deren Bildsensoren mit 24 MP beziehungsweise 2 MP auflösen. Auch auf der Rückseite befindet sich eine Dualkamera. Diese bietet eine f/1.8-Blende und Sensoren, die mit 24 MP (Monochrom) beziehungsweise 16 MP (RGB) auflösen.

Sowohl Front- als auch Hauptkamera sollen von einer KI profitieren, die euch laut Hersteller hilft, bessere Fotos zu knipsen. Außerdem bietet das Huawei Nova 3 eine Gesichtserkennung, über die ihr das Smartphone "bei allen Lichtverhältnissen" entsperren könnt. Ermöglichen soll das ein Infrarot-Sensor. Ein Fingerabdrucksensor ist aber ebenso an Bord wie ein Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Vorinstalliertes Betriebssystem ist Android 8.1 Oreo mit EMUI 8.2. Das Smartphone erscheint in den – teilweise ausgefallenen – Farben "Airy Blue", "Red", "Black", "Primrose Gold" und "Ultra Violet". Was das Gerät in Europa kosten wird, ist noch unbekannt, in China verlangt Huawei für die 6-GB-Variante umgerechnet etwas mehr als 380 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
DSLR statt Nova 3: Huawei schum­melt in Werbe­spot
Francis Lido3
Huawei-Nova-3
Ein Werbespot zum Huawei Nova 3 führt die Kunden offenbar hinters Licht: Die darin gezeigten Selfies stammen wohl von einer Spiegelreflexkamera.
Nova 3: Huawei star­tet Vorbe­stel­lun­gen und verrät alle Details vorab
Guido Karsten
Der Nachfolger des Nova 2 besitzt schmalere Bildschirmränder und eine Notch
Huawei will das Nova 3 erst demnächst feierlich vorstellen. Dennoch wurden bereits alle Details verraten und die Vorbestellung eröffnet.
Huawei Nova 3: Vorstel­lung erfolgt Mitte Juli
Francis Lido
Huawei stellt den Nachfolger des Nova 2 (Bild) in Kürze vor
Huawei hat den Termin für die Enthüllung des Nova 3 bekannt gegeben. Viele Details zu dem Smartphone sind allerdings wohl schon bekannt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.