Huawei nova 5z: Dieses Smartphone soll die Mittelklasse aufmischen

Langsam wird es verwirrend: Es gibt bereits Handys wie das Huawei nova 5t (Bild) und nova 5i. Und nun kommt das Huawei nova 5z
Langsam wird es verwirrend: Es gibt bereits Handys wie das Huawei nova 5t (Bild) und nova 5i. Und nun kommt das Huawei nova 5z(© 2019 PR HUAWEI)

Das Huawei nova 5z wurde in China angekündigt – oder viel mehr angeteasert. Der Hersteller hat bislang nur ein Bild des Handys mit einigen Infos veröffentlicht, das ihr weiter unten im Artikel findet. Es handelt sich um ein Smartphone der oberen Mittelklasse, das viel Kamera für wenig Geld bieten dürfte. Offen bleibt allerdings, in welchen Regionen das Gerät in den Handel kommt. Es handelt sich offenbar um das sechste Modell der nova-5-Reihe.

Optisch wirkt das Huawei nova 5z wie das uneheliche Kind des Galaxy S10 und Huawei Mate 20 Pro. Auf der Vorderseite sehen wir einen Bildschirm, der nahezu ohne Rand auskommt. Über die Bildschirmdiagonale gibt es hingegen noch keine Informationen. Wie beim S10 und Note 10 befindet sich die Frontkamera in einem kleinen Loch im Screen. Die Linse löst mit 32 MP auf, wie IndiaShopps berichtet.

Auf der Rückseite sehen wir hingegen eine Quad-Kamera, deren Linsen in einem Quadrat angeordnet sind – hier hat sich das Unternehmen offensichtlich am Mate 20 Pro orientiert. Rechts davon erkennen wir einen LED-Blitz. Unter den Objektiven befindet sich außerdem ein klassischer Fingerabdrucksensor.

Mit Macro-Linse

Die Quadkamera verfügt über ein Weitwinkel-Objektiv, das mit 48 MP auflöst. Die anderen Linsen lösen mit 8 MP, 2 MP und 2 MP auf. Eine 2-MP-Linse liefert laut dem Teaser Tiefeninformationen für einen Bokeh-Effekt. Über das Feature könnt ihr auf Fotos den Hintergrund unscharf machen und ein Objekt oder eine Person im Vordergrund mehr in den Fokus rücken.

Das 8-MP-Objektiv ist hingegen ein Ultra-Weitwinkel. Dieses eignet sich aufgrund des großen Sichtfeldes für Panoramen oder Gruppenfotos. Die andere 2-MP-Linse ist für Macro-Fotos gedacht – also für Großaufnahmen von kleinen Objekten aus nächster Nähe.

Huawei nova 5z mit viel Leistung

Für eine hohe Performance sorgt ein Kirin 810 – ein Chipsatz der oberen Mittelklasse. Noch hat der Hersteller nicht verraten, über wie viel Arbeitsspeicher und internen Speicher das Huawei nova 5z verfügt. Die Quelle geht jedoch von 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz aus. Ob das Smartphone in mehreren Konfigurationen im Handel erscheint, wissen wir noch nicht.

Auf den Teaser folgt noch eine offizielle Präsentation des Huawei nova 5z. Alle Details zum Smartphone möchte der Hersteller wohl am 21. Oktober 2019 enthüllen. Bislang dürfte nur sicher sein, dass dieses Handy in China erscheint. Ob das Smartphone nach Deutschland kommt, hängt sicherlich auch vom weiteren Verlauf des Handelsstreits zwischen USA und China ab. Ohne Google-Dienste wäre das Gerät für viele europäische Nutzer sicherlich keine Option. Generell spricht aber für einen Marktstart hierzulande, dass Huawei schon andere Modelle der nova-Reihe zu uns gebracht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Hoff­nung: Huawei P50 wieder mit Google-Diens­ten?
Sebastian Johannsen
Huawei bald wieder mit Google-Diensten? Es darf gehofft werden.
Wird Huawei bald von der Handelssperre befreit? Zumindest soll der Fall neu geprüft werden. Vielleicht kommt das P50 dann schon mit Google-Diensten.
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.