Huawei P30 Pro: Nur drei der vier Kameras für Fotos gedacht

Das Huawei P20 Pro (Bild) setzt auf eine Triple-Kamera für Fotos – das P30 Pro wohl auch, obwohl es vier Linsen besitzen soll
Das Huawei P20 Pro (Bild) setzt auf eine Triple-Kamera für Fotos – das P30 Pro wohl auch, obwohl es vier Linsen besitzen soll(© 2018 CURVED)

Eine Kamera nur für Spielerei: Schon länger heißt es, dass auf der Rückseite des Huawei P30 Pro gleich vier Objektive vorhanden sein werden. Nur mit drei Linsen könnt ihr aber wohl Fotos machen. Zudem ist ein Bild aufgetaucht, auf dem wir das Design des Top-Smartphones bereits sehen sollen.

Zwar kommt das Huawei P30 Pro angeblich mit einer Quad-Kamera, mit einer der Linsen könnt ihr laut Mishaal Rahman, Chefredakteur von XDA-Developers, aber nur Objekte und Personen "scannen". Seinen Quellen zufolge ist die Rede von einem 3D-Scan. Unwahrscheinlich ist das nicht. Schon mit dem Huawei Mate 20 Pro könnt ihr Objekte erfassen. Über die App 3D Live Maker erweckt ihr dann zum Beispiel Kuscheltiere zum Leben – aber ihr müsst diese mit der Frontkamera einfangen. Wenn eine Kamera auf der Rückseite des Smartphones diese Funktion ermöglicht, dürfte das Scannen deutlich komfortabler ausfallen.

Zehnfacher Zoom?

Außerdem heißt es, dass euch das Huawei P30 Pro einen zehnfachen Zoom bieten soll. Womöglich könnt ihr Objekte dadurch mit nur geringem Qualitätsverlust vergrößern. Zur Erinnerung: Das Huawei P20 Pro besitzt bereits eine Triple-Kamera mit fünffachem Hybrid-Zoom. Zudem haben das Mate 20 und Mate 20 Pro eine Triple-Kamera. Das Huawei P30 soll ebenso drei Linsen besitzen.

Außerdem ist eine Abbildung aufgetaucht, auf dem das Huawei P30 Pro zu sehen sein soll. Wir halten die gerenderte Aufnahme, die ihr im zweiten Tweet am Ende des Artikels findet, eher für ein inoffizielles Konzeptbild.. Dennoch wirkt das Design glaubhaft: Auf der Vorderseite ist eine kleine Wassertropfen-Notch (eine Aussparung für die Frontkamera) zu sehen, ansonsten nimmt das Display nahezu die gesamte Vorderseite ein.

Auf der Rückseite ist die Quad-Kamera erkennbar, deren Linsen vertikal angeordnet sind. Ob das Top-Modell tatsächlich so aussieht, erfahren wir wohl spätestens im Frühjahr 2019, wenn das P30 Pro voraussichtlich enthüllt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?