Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhalten

Her damit7
Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q(© 2019 CURVED)

Gute Nachrichten für Besitzer von Huawei P30 und Co.: Diverse Smartphones des Herstellers sollen Android Q erhalten. Dies hat das Unternehmen auf seiner britischen Support-Seite angekündigt.

"Unsere beliebtesten aktuellen Geräte, inklusive der [Huawei]-P30-Serie, werden auf Android Q zugreifen können", heißt es auf der offiziellen Webseite. Gefolgt von einem Hinweis, dass es für das Mate 20 Pro bereits ein entsprechendes Beta-Programm gebe. Demnach stehen die Chancen auf Android Q zumindest für vier Geräte gut.

Android Q für 17 Huawei-Smartphones

Insgesamt will der Hersteller das Update auf Android Q sogar für 17 Smartphones ausrollen. Die technischen Vorbereitungen und Tests dafür hätten bereits begonnen. Folgende Geräte sollen die Aktualisierung erhalten:  Huawei P30, P30 Pro, P30 Lite, Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 Lite, PORSCHE DESIGN Mate 20 RS, P30 Lite, P smart 2019, P smart+ 2019, P smart Z, Mate 20 X, Mate 20 X (5G), P20 Pro, P20, Mate 10 Pro, PORSCHE DESIGN Mate 10, Mate 10 und Mate 20 Lite.

Allerdings schreibt der Hersteller weiter unten auf der Support-Seite, er sei "zuversichtlich", dass die genannten Smartphones Android Q erhalten werden. Das klingt wiederum weniger endgültig als das anfangs erwähnte Statement. Zu beachten ist außerdem, dass das Unternehmen nicht allein entscheiden kann, ob das Update für die genannten Mobiltelefone erscheinen wird.

Es bleibt spannend

Zur Erinnerung: Der Handelsstreit zwischen den USA und China hatte zu einer Android-Sperre für Huawei geführt. Aktuell gilt eine 90-tägige Schonfrist, die im August 2019 endet. Bis dahin sollte also eine Entscheidung gefallen sein – in die eine oder andere Richtung. Sollte Google Huawei den Zugriff auf Android Q verwehren, würde der Hersteller wohl auf ein eigenes Betriebssystem setzen. Wie dieses heißt, ist aktuell nicht hundertprozentig klar. Zuletzt kursierten die Bezeichnungen Oak OS und auch ARK OS.

Gerüchten zufolge denkt Huawei aber auch über eine Alternative aus Russland nach, die sich Aurora OS nennt. Bis auf Weiteres bleibt es also spannend. Wir halten euch auf jeden Fall über die Entwicklung auf dem Laufenden. Wir hoffen – wie wohl die meisten Nutzer – dass der Hersteller sein Versprechen wahr macht und Android Q tatsächlich auf Huawei P30 und Co. bringt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Her damit5Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Belieb­ter als Galaxy A50 und Huawei P30: Dieses Smart­phone domi­niert 2019
Francis Lido
Gefällt mir10Nur das iPhone Xr (links) ist unter den meistverkauften Smartphones
Welches Smartphone hat sich 2019 am meisten verkauft? Samsung Galaxy A50 und Huawei P30 waren es überraschenderweise nicht.
P30 Lite 2020: Huaweis Best­sel­ler bekommt eine Neuauf­lage
Francis Lido
Huawei frischt das P30 Lite (Bild) auf
Das Huawei P30 Lite 2020 beerbt eines der beliebtesten Smartphones des Jahres 2019. Lohnt sich das Warten darauf?