Huawei P40: Design-Leak – fünf Kamera-Linsen, kein Kopfhöreranschluss

Gefällt mir10
So soll das Huawei P40 aussehen
So soll das Huawei P40 aussehen(© 2020 91mobiles)

Ende 2019 machten die ersten Bilder zum Huawei P40 die Runde. Allerdings waren  einige interessante Details in Schatten gehüllt und somit nicht erkennbar. Der jüngste Huawei-P40-Leak bringt nun Licht ins Dunkle.

Eine Frage, welche die alten Bilder nicht beantworten konnten, war: Wo und wie ist die Frontkamera des Huawei P40 untergebracht? Das nun von 91mobiles veröffentlichte Bild über diesem Artikel zeigt ein ovales Punch-Hole, das gleich zwei Frontlinsen beherbergt. Das Display-Loch selbst wiederum befindet sich in der linken oberen Ecke eines flachen Bildschirms, der mutmaßlich 6,1 bis 6,2 Zoll in der Diagonale misst. Die Pro-Version soll aktuellen Informationen zufolge dagegen auf ein kurviges Display setzen, das sich um die seitlichen Ränder biegt.

Leica-Triple-Kamera mit Tele-Linse?

Aus dem Bild geht ebenfalls das Design der Hauptkamera des Huawei P40 hervor. Sie beinhaltet offenbar drei Linsen, die untereinander angeordnet in einem rechteckigen Modul sitzen. Ihnen zur Seite steht der obligatorische LED-Blitz. Ein Schriftzug weist zudem darauf hin, dass auch dieses Mal Kamera-Experte Leica sein Know-how beigesteuert hat.

Zu den Spezifikationen der Kamera ist noch nicht allzu viel bekannt. Gerüchten zufolge soll das Huawei P40 neben der Hauptlinse ein Ultraweitwinkel- und ein ToF-Objektiv bekommen. Das Bild widerspricht dem aber: Denn der Schriftzug neben der Kamera deutet darauf hin, dass der Hauptlinse ein 17-mm-Ultraweitwinkel- und ein 80-mm-Teleobjektiv zur Seite stehen. Die ToF-Linse entfiele dementsprechend.

Verwehrt bleibt dem Smartphone wohl auch die Periskop-Kamera, die im Huawei P40 Pro zum Einsatz kommen soll. Diese dürfte ähnlich wie im P30 Pro für einen außerordentlich starken optischen Zoom sorgen. Sollte das Huawei P40 – wie von dem Bild angedeutet – tatsächlich eine Tele-Linse erhalten, würde diese vermutlich aber immerhin einen 3-fachen optischen Zoom bieten.

Huawei P40 ohne Kopfhöreranschluss?

Ein 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer ist auf dem Bild hingegen nicht zu erkennen. Zumindest der Blick auf die Unterseite des Huawei P40 deutet auf den Wegfall der Klinke hin. Die Oberseite des Smartphones ist zwar nicht zu sehen. Doch normalerweise sind dort platzierte Kopfhöreranschlüsse auch in der Seitenansicht des entsprechenden Smartphones zu erahnen.

Wer mit dem Kauf des Geräts liebäugelt, sollte sollte also schon mal Ausschau nach einem Adapter oder Bluetooth-Kopfhörern halten. Zumindest nach aktuellem Stand: Ihr solltet bedenken, dass es sich um ein geleaktes Bild aus der Gerüchteküche handelt. Womöglich sieht das Handy also doch anders aus, als wir aktuell glauben. Gewissheit erhalten wir Ende März 2020, wenn die Enthüllung des Huawei P40 (Pro) erfolgt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.