Huawei P40 Pro-Design: Protzt das Pro mit schwarzem Keramik-Gehäuse?

Bekommen wir das Huawei P40 Pro in Edel-Gehäuse?
Bekommen wir das Huawei P40 Pro in Edel-Gehäuse?(© 2020 Via Instagram @huaweimobile)

Am 26. März stellt Huawei seine P40-Reihe in einer Online-Präsentation der Öffentlichkeit vor – das Presse-Event in Paris wurde nun offiziell abgesagt. Neuesten Leaks nach könnte eine hochwertigen Flaggschiff-Variante vom P40 Pro mit schwarzem Keramik-Gehäuse geben.

Gestern bestätigte Huawei den Online-Launch seiner P40-Serie. Am 26. März dürfen wir laut ITHome mit der Vorstellung dreier Geräte rechnen: Dem Huawei P40, dem Huawei P40 Pro und einer hochwertigen Pro-Variante – dem P40 Pro PE (Premium Edition).

Das P40 Pro PE soll demnach ein schwarzes Keramik-Gehäuse bekommen, welches nach Angaben von Medienvertretern, die das Smartphone angeblich blind betasten durften, abgerundet ist und sich wie Kieselsteine anfühlt. Produktexperten sollen bestätigt haben, dass bei diesem Gehäuse-Modell Materialien zum Einsatz kommen, die bisher noch nie zuvor bei Smartphones verwendet wurden.

Bekommt das P40 eine Dreifach-Punch-Hole-Kamera?

Weitere Leaks bescheinigen dem Huawei P40 Pro einen Kirin 990-Chip, eine 32-Megapixel-Dual-Frontkamera und eine Leica-Hauptkamera mit fünf Objektiven. Diese soll unter anderem über ein 52-Megapixel-IMX 700-CMOS Objektiv von Sony, eine 16-in-1-Pixel-Technologie, RYYB-Farbarray, ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv, ein Makro-Objektiv, ein ToF-Objektiv sowie ein Periskop-Teleobjektiv mit 10-fachem optischen Zoom verfügen.

Ein neu veröffentlichtes Bild, das die P40-Präsentation ankündigt, zeigt die Front des Smartphones mit drei Punch-Holes im Display. Ob es sich hierbei allerdings um eine Triple-Cam mit Weitwinkel-, Ultra-Weitwinkel-Objektiv und ToF-Sensor zum Sammeln von Tiefeninformationen handelt oder um die zuvor erwähnte Dual-Kamera mit Blitz, darüber können wir derzeit nur spekulieren. Angaben von offizieller Seite gibt es dazu nicht.

Poster zeigt kunterbunte Special-Edition des Huawei P40

Im Netz ist außerdem ein Poster im Umlauf, dass eine angebliche Special-Edition des P40 zeigen soll. Die darauf gezeigten Designs der Special-Edition erinnern an farbenfrohe Prints auf TPU- oder Hardcases und nennen sich P40 Dragon Edition, P40 Gundam Edition, P40 BiliBili Joint Edition, P40 Aerospace (General) Edition sowie P40 Dragon King Edition. Das Poster könnte aber auch die Preise der kommenden Huawei-Flaggschiffe verraten.

Preislich liegen die Modelle demnach je nach Ausstattung zwischen 999 und 1.249 Euro. Für 1.249 Euro bekäme der Kunde dem Poster nach das P40 Aerospace mit 8 Gigabyte RAM (Arbeitsspeicher) und 512 Gigabyte internem Speicher. Ein Special-Edition-Exemplar mit 8 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte ROM soll 999 Euro (ungefähr 7.887 Yuan) kosten, die 8 Gigabyte plus 256 Gigabyte-Version liegt preislich bei 1.099 Euro (etwa 8.677 Yuan).

Ob das Poster tatsächlich von Huawei stammt, ist fraglich: Bisher hat sich der chinesische Hersteller in puncto "extravagantes Design" eher zurückgehalten.

Was haltet ihr vom Keramik-Gehäuse oder vom Design der Special-Edition? Antwortet uns auf Facebook oder schreibt an Redaktion@Curved.de.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi oder Redmi Band und das iPhone unter Wasser – die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Unsere CURVED Wochenhighlights.
Ein neues Fitnessband sollte kommen – doch von Redmi oder Xiaomi? Das und viele spannende Technik-News in unseren Wochen-Highlights.
Huawei P40 (Pro): Über­ra­schung, der Kamera-König ist bereits im Handel
Michael Keller
Nicht meins10Mit dem Huawei P40 Pro sind hervorragende Frühlingsbilder möglich
Das Huawei P40 (Pro) ist da: Ab sofort könnt ihr das neue Top-Smartphone mit Fünffach-Kamera aus China im Handel erwerben.
Huawei P40 lite im Test: Der Sonder­ling der P40-Serie
Martin Haase
Das Huawei P40 lite in einem Farbverlauf, der mich wenig anspricht.
Das Huawei P40 lite kam vor der Präsentation der Flaggschiff-Serie heraus. Wir haben das günstige Modell auf den Prüfstand gestellt.