Huawei P40 (Pro): Tritt Huawei auf der Stelle?

Bereits der Vorgänger (Bild) des Huawei P40 Pro lädt mit 40 Watt auf
Bereits der Vorgänger (Bild) des Huawei P40 Pro lädt mit 40 Watt auf(© 2019 via instagram @huaweimobile)

Gestern hat Huawei das P40 Lite vorgestellt. Huawei P40 und P40 Pro lassen dagegen noch bis Ende März auf sich warten. Allerdings ist nun eine Zertifizierung aufgetaucht, die etwas über die Ladetechnologie der beiden Premium-Modelle verrät.

Sowohl das Huawei P40 Pro als auch das Standardmodell haben in China 3C-Zertifizierungen erhalten, berichtet 91mobiles. Wie aus den dazugehörigen Dokumenten hervorgeht, lässt sich das P40 Pro mit 40 Watt aufladen – genauso wie bereits P30 Pro und P20 Pro. Vorübergehend waren 50-Watt-Fast-Charging und ein Graphen-Akku für das kommende Pro-Modell im Gespräch. Beides lässt sich nun aber wohl ausschließen. Und auch beim Fast Charging des P40 bessert der Hersteller offenbar nicht nach. Hier fließe der Strom mit maximal 22,5 Watt – wie bereits beim 2017 erschienenen P10.

Trotzdem vorne mit dabei

Sicherlich wünscht man sich mit jeder neuen Geräte-Generation Fortschritte. Anderseits wäre zumindest das Huawei P40 Pro auch mit der genannten Lade-Leistung vorne mit dabei. Selbst das sündhaft teure Galaxy S20 Ultra bietet diesbezüglich nur unwesentlich mehr (45 Watt). Nur wenige Hersteller wie etwa Xiaomi (50 Watt beim Mi 10) und Oppo (voraussichtlich 65 Watt beim Oppo Find X2) können sich aktuell deutlicher absetzen.

Und auch die 22,5 Watt beim Huawei P40 können sich noch sehen lassen. Schließlich bietet Samsung beim damit vergleichbaren Galaxy S20 auch "nur" Fast Charging mit 25 Watt. Wichtiger als der Vergleich mit anderen Geräten, ist ohnehin: Wie lange dauert es, das Huawei P40 und P40 Pro aufzuladen? Das wird vor allem von der noch unbekannten Akkukapazität der Geräte abhängen.

Huawei P40 Lite lädt mit 40 Watt auf

Überraschenderweise lädt das Huawei P40 Lite offenbar schneller auf als das teurere P40. Wie seit mittlerweile bekannt ist, hat der Hersteller dem Einstiegsmodell der Serie 40-Watt-Fast-Charging spendiert. Und das, obwohl es mit einem Preis um 300 Euro deutlich günstiger sein dürfte als das P40. Letzteres stellt Huawei übrigens am 26. März vor – genau wie das Huawei P40 Pro.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.