Huawei P40: So viel soll der Anwärter auf den Kamera-Thron kosten

Nicht meins11
Ob die Kamera genau wie in diesem Leak von Evan Blass aussehen wird, steht noch nicht fest
Ob die Kamera genau wie in diesem Leak von Evan Blass aussehen wird, steht noch nicht fest(© 2020 Evan Blass)

Eine der wichtigsten Fragen zum nächsten Huawei-Flaggschiff könnte geklärt sein: die nach den Huawei P40 Preisen. Ein geleaktes Plakat, das aus den offiziellen Pressematerialien stammen könnte, verrät nicht nur, welche Modelle des High-End-Smartphones es geben könnte, sondern auch, was die Geräte in Euro kosten sollen.

Eines vorweg: Sollten die Huawei P40 Preise vom Plakat echt sein, wäre dies ein waghalsiger Schritt seitens des chinesischen Herstellers. Wie auch GizChina berichtet, werde schon die günstigste Fassung laut des geleakten Materials 999 Euro kosten. Dies wäre gleich in mehrfacher Hinsicht zugleich ein Schock und eine Überraschung. Noch Ende Januar hieß es schließlich, die neuen Huawei-Geräte würden deutlich günstiger werden.

Huawei P40 Preise höher als erwartet?

Mit diesem Preis wäre das Einsteigermodell der neuen High-End-Serie ganze 200 Euro teurer als das Huawei P30 zu dessen Start Anfang 2019. Ein so satter Aufschlag beim Huawei P40 Preis wäre auch gerade deshalb merkwürdig, weil Huawei weiterhin auf die Installation der Google-Dienste verzichten muss. Nutzer bekommen also zumindest in dieser Hinsicht eigentlich weniger als noch im vergangenen Jahr geboten.

Eine mögliche Erklärung für den hohen Einstiegspreis der neuen Flaggschiff-Generation liefert das Poster aber gleich mit. So sind mehrere Sondereditionen mit speziellen Cover-Motiven abgebildet, auf die sich die angegebenen Preise beziehen könnten. Für gewöhnlich sind solche Editionen aber nicht unbedingt teurer, sondern lediglich in begrenzter Stückzahl oder auch nur zur Vorbestellung verfügbar.

Huawei P40 Pro noch teurer?

Sollten die angegebenen Huawei P40 Preise stimmen, wäre die Frage nach den Kosten für die Pro-Version umso spannender. Die noch stärker ausgestatteten Varianten sind für gewöhnlich noch einmal etwa 150 Euro teurer – und dann gibt es ja auch noch unterschiedliche Speicherausführungen. Das Huawei P40 in der günstigsten Version soll 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher mitbringen. Mit 256 GB kostet es aber angeblich schon 1099 Euro und mit 512 GB sogar 1249 Euro. Ein Huawei P40 Pro mit soviel Speicher könnte demnach bereits bei etwa 1400 Euro liegen.

Genaueres über die Ausstattung und offizielle Huawei P40 Preise erfahren wir spätestens am 26. März 2020, wenn der Hersteller die neuen Geräte in einer Online-Präsentation live enthüllt. Eine Vorstellung davon, wie die Smartphones aussehen könnten, liefert bis dahin ein Video vom Leak-Spezialisten Evan Blass.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P50: So soll die Zukunft der belieb­ten Reihe ausse­hen
Francis Lido
Das P40 Pro+ ist das aktuelle Top-Modell der Reihe
Die Weichen für den Release des Huawei P50 sind offenbar gestellt. Aus gut informierten Kreisen sind erfreuliche Neuigkeiten zu vernehmen.
Huawei P Smart 2021 im Test: Preis­wer­tes Handy, auch ohne Google-Dienste?
Guido Karsten
Huawei P Smart 2021 CURVED Fotos 003
Im Huawei P Smart 2021 Test sehen wir uns nicht nur Kamera, Akku und Co. an, sondern auch die Huawei AppGallery. Wie gut ist der Play-Store-Ersatz?
EMUI 11: Diese Huawei-Smart­pho­nes sollen das Android-Update erhal­ten
Christoph Lübben
UPDATEHer damit9Auch das Huwei P40 Lite erhält natürlich das Update auf EMUI 11
Das Update auf EMUI 11 kommt noch 2020: Welche Huawei-Smartphones die neue Version der Benutzeroberfläche erhalten, erfahrt ihr hier.