Huawei P40 Pro: Release früher als gedacht – mit sieben Kamera-Linsen?

Her damit14
Bekommt das Huawei P40 Pro mehr Linsen als der Vorgänger (Bild)?
Bekommt das Huawei P40 Pro mehr Linsen als der Vorgänger (Bild)?(© 2019 CURVED)

Vor Kurzem tauchte das erste Bild von der Periskop-Kamera des Huawei P40 Pro auf. Der jüngste Leak zeigt nun auch das Display und eine Dual-Frontkamera. Außerdem gibt es neue Informationen zum Release des Huawei P40 Pro.

Wie Leaker Teme auf Twitter schreibt, soll das Huawei P40 Pro früher erscheinen als erwartet: Der Release könnte kurz nach dem Mobile World Congress 2020 (MWC) erfolgen. Er vermutet, dass es eine Woche nach der Mobilfunkmesse in den Handel gelangt. Pikant: Etwa in diesem Zeitraum dürfte auch der Release des Samsung Galaxy S11(+) stattfinden. Es kommt also wohl zum direkten Duell zwischen den beiden Flaggschiffen.

Huawei P40 Pro: Dual-Kamera auf der Vorderseite?

Ebenfalls auf Twitter zeigt Teme ein neues Renderbild zum Huawei P40 Pro. 9TechEleven hat es basierend auf den Informationen des Leakers erstellt.

Wie ihr auf dem Bild seht, verbaut der Hersteller auf der Vorderseite offenbar eine Dual-Kamera. Diese scheint in einem ovalen Punch-Hole zu sitzen, wie wir es etwa vom Samsung Galaxy S10+ kennen. Auf der Rückseite soll sich zudem eine Fünffach-Kamera befinden. Demnach erhält das Huawei P40 Pro also insgesamt sieben Objektive. Beachtet, dass die abgebildete Fünffach-Kamera etwas anders aussieht als in dem letzten Leak.

Vier- oder Fünffach-Kamera?

Hundertprozentig sicher scheint sich Teme aber nicht zu sein. Auch eine Vierfach-Kamera hält er für denkbar. Diese Ungewissheit erinnert uns an das Samsung Galaxy S11+: Auch bei diesem war zunächst von einer Fünffach-Kamera die Rede. Zuletzt kursierte aber ein Bild, das "nur" vier Linsen auf der Rückseite des Smartphones zeigt.

Welche Art von Objektiven die Hauptkamera des Huawei P40 Pro beinhalten wird, ist aktuell unklar. Teme spekuliert, dass das Smartphone eine Hauptlinse bekommt, die mit 50 bis 60 MP auflöst. Außerdem kann er sich ein 40-MP-Cine-Objektiv vorstellen, das auf Videos spezialisiert ist. Sogar eine flüssige Linse zieht er in Betracht – betont aber, dass es sich bei alldem nur um Gedankenspiele handelt.


Weitere Artikel zum Thema
Inter­view: Huawei ohne Google – wie geht's weiter?
Christoph Lübben
Die aktuelle Lage rund um die Google-Dienste sorgte bei Huawei zum Umdenken und brachte auch "New Editions" wie hier beim P30 Pro hervor. Wie sich alles entwickelt hat, verrät dieses Interview
Ein Jahr Huawei ohne Google-Dienste. Wir klären im Interview mit William Tian, wie die aktuelle Lage ist und was das für die Nutzer bedeutet.
Schade, Huawei: Der größte Smart­phone-Herstel­ler der Welt ist ...
Francis Lido
Nicht meins10Huawei auf Platz 1: Offenbar nur eine Momentaufnahme
Die aktuellen Verkaufszahlen sind da: Wer ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt?
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.