Huawei P40 (Pro): Überraschung, der Kamera-König ist bereits im Handel

Her damit12
Mit dem Huawei P40 Pro sind hervorragende Frühlingsbilder möglich
Mit dem Huawei P40 Pro sind hervorragende Frühlingsbilder möglich(© 2020 CURVED)

Der Verkaufsstart ist erfolgt: Ab sofort könnt ihr das Huawei P40 und das P40 Pro im deutschsprachigen Raum erwerben. Damit überrascht das Unternehmen, denn es ist keine Selbstverständlichkeit mehr, dass der Verkaufsstart auch in Deutschland direkt erfolgt. Günstig ist das Flaggschiff allerdings nicht – der Kamera-King hat seinen Preis.

Für das Huawei P40 verlangt das Unternehmen aus China zum Start wie erwartet knapp 800 Euro, das Pro-Modell kostet etwa 1000 Euro. Wenn ihr eines der beiden Geräte bis zum 1. Mai kauft und euch bis zum 24. Mai mit Kaufbeleg und der IMEI-Nummer eures Smartphones bei Huawei registriert, bekommt ihr eine Huawei Watch GT 2e (Schwarz) und FreeBuds 3 TWS (Weiß) gratis dazu. Das Duo hat einen Gesamtwert von 348 Euro (UVP).

Kein Google, aber Top-Kamera

Huawei hat seine neuen Top-Smartphones gerade erst vorgestellt: Ende März 2020 fand die Präsentation des Huawei P40 und des P40 Pro statt. Auf Google-Dienste müsst ihr bei den Geräten allerdings verzichten, so ist unter anderem kein Google Play Store installiert. Stattdessen müsst ihr euch mit der hauseigenen Lösung namens "AppGallery" zufriedengeben. Ob es für Huawei ein Google-Comeback gibt, ist derzeit weiter unklar.

Ob das Huawei P40 Pro auch ohne Google-Dienste seine Fans finden wird, werden wir sehen. Mindestens die Qualität der Fotos überzeugt auf ganzer Linie: Das Smartphone hat laut DxOMark aktuell das Smartphone mit der besten Kamera auf dem Markt. Stolze 128 Punkte vergaben die Tester an das Huawei-Flaggschiff. Zum Vergleich: Mit dem iPhone 11 Pro Max (117 Punkte) folgt erst auf dem achten Platz ein Smartphone, das nicht aus China stammt. Vor allem lobten die Tester den Zoom der Hauptkamera und den Porträt-Modus.

5G-Chipsatz und viel Speicherplatz

Im Hands-on von Curved konnte das Huawei P40 Pro einen guten Ersteindruck hinterlassen. Auch hier beeindruckte vor allem die Hauptkamera – nicht zuletzt aufgrund des Zooms und des guten Zeitlupen-Modus. Allerdings sind die "Huawei Mobile Services" wohl kein dauerhafter Ersatz für Google-Dienste und vertraute Apps.

Neben den spektakulären Kameras bieten euch Huawei P40 und P40 Pro unter anderem einen 8 GB großen Arbeitsspeicher und den Chipsatz Kirin 990, der 5G unterstützt. Als interner Speicherplatz stehen 128 GB zur Verfügung, beim P40 Pro wahlweise auch 256 GB. Ebenfalls exklusiv für das P40 Pro gibt es eine kabellose Aufladefunktion.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P40 im Test zwischen lite und Pro: Mauer­blüm­chen oder Mata­dor?
Martin Haase
Haptisch gefällt mir das P40 besser.
Das Huawei P40 steht aktuell zwischen P40 Pro und lite. Doch wo genau siedelt es sich an und lohnt sich das Downgrade vom Pro? Das P40 im Test.
Huawei P40 Pro im Test: Das beste Kamera-Smart­pho­nes des Jahres?
Martin Haase
Her damit23Die Kamera des Huawei P40 Pro hat mich überzeugt.
9.2
Das Huawei P40 Pro gewinnt für seine Kamera einen Award nach dem anderen. Doch ist es auch anderweitig zu empfehlen – ohne Google-Dienste?
Xiaomi Redmi Note 8T vs. Huawei P30 Lite & New Edition im Vergleich
Guido Karsten
Das Xiaomi Redmi Note 8T kostet keine 200 Euro und besitzt dennoch eine Vierfach-Kamera.
Das Xiaomi Redmi Note 8T beherrscht die Preis-Leistungs-Toplisten. Doch wie behauptet es sich gegen das Huawei P30 Lite und dessen "New Edition"?