Huawei P50: So soll die Zukunft der beliebten Reihe aussehen

Her damit7
Das P40 Pro+ ist das aktuelle Top-Modell der Reihe
Das P40 Pro+ ist das aktuelle Top-Modell der Reihe(© 2020 Huawei)

Das Huawei P50 ist offenbar fest eingeplant. Ein neues Flaggschiff der P-Serie ist eigentlich seit Jahren eine Selbstverständlichkeit. Doch die US-Sanktionen der letzten Monate stellten die Zukunft der Modellreihe zumindest etwas infrage.

Vor allem auch deshalb, weil die USA Huaweis Möglichkeiten, neue Smartphone-Chips herzustellen, stark eingeschränkt haben. Doch für das Huawei P50 soll der aktuelle Flaggschiff-Prozessor Kirin 9000 noch in ausreichender Stückzahl vorhanden sein, berichtet The Elec. Der Chipsatz feierte erst kürzlich im Huawei Mate 40 Pro Premiere und der Hersteller hatte angedeutet, dass er der Mate-Serie vorbehalten bleibe.

Huawei P50: Release bereits in einigen Monaten?

Aus gut informierten Kreisen heißt es, dass der Release des Huawei P50 für die erste Jahreshälfte 2021 geplant sei. Sollte der Hersteller das Smartphone tatsächlich mit dem Kirin 9000 ausstatten, wäre eine hervorragende Leistung schon mal sichergestellt. Andernfalls müsste das Unternehmen entweder auf schwächere In-House-Chips oder Prozessoren der Konkurrenz ausweichen – etwa auf die Snapdragon-Chips von Qualcomm oder die Exynos-Prozessoren von Samsung.

Das Huawei P50 und die Google-Frage

Wie wir Huawei kennen, dürfte vor allem das P50 Pro auch eine der besten Kameras auf dem Markt bekommen. Denn in Sachen Foto-Qualität macht dem Hersteller bekanntlich niemand etwas vor. Die Achillesferse der Huawei-Flaggschiffe waren zuletzt allerdings die fehlenden Google-Dienste: Ohne Play Store und Co. ist schließlich selbst das beste Android-Smartphone nur die Hälfte wert.

Ob dem Huawei P50 dieses Schicksal erspart bleibt, ist fraglich. Etwas Hoffnung macht der bevorstehende Regierungswechsel in den USA. Donald Trump schien es Huawei besonders schwer machen zu wollen. Allerdings ist nicht gesagt, dass sich die Situation für das chinesische Unternehmen ändert, wenn Joe Biden und die Demokraten das Ruder übernehmen.

Doch so gut die Hardware voraussichtlich auch sein wird: Der Erfolg des Huawei P50 steht und fällt zumindest im Westen mit der Verfügbarkeit der Google-Dienste. Wir sind gespannt, ob 2021 Bewegung in die Angelegenheit kommt – und Huawei sich im Premium-Segment zurückmelden kann.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?