Huawei plant offenbar Riesen-Smartphone mit Lederrückseite

Die Rückseite des Huawei P20 Pro besteht aus Glas – setzt der Hersteller aber künftig auf Leder?
Die Rückseite des Huawei P20 Pro besteht aus Glas – setzt der Hersteller aber künftig auf Leder?(© 2018 CURVED)

Wenn ihr Leder mögt, könnte euch ein Smartphone gefallen, an dem Huawei angeblich arbeitet. In einer Datenbank sind Bilder von einem Gerät aufgetaucht, das ein sehr großes Display mitbringt. Interessant ist hier die Rückseite: Offenbar ist diese mit Leder überzogen.

Bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA ist ein unbekanntes Huawei-Smartphone gelistet. Zum Eintrag gehören auch Bilder, die ihr im Tweet von Roland Quandt am Ende des Artikels findet. Die Rückseite ist offenbar komplett mit Kunstleder versehen, außerdem sind ein Fingerabdrucksensor und eine vertikal angeordnete Dualkamera zu erkennen. Zum Vergleich: Aktuelle Top-Smartphones haben meist eine Glas-Rückseite. Diese ist meist rutschig, Fingerabdrücke werden schnell sichtbar. Leder dürfte dagegen griffig und weniger anfällig gegenüber Abdrücken sein.

Verwandt mit Huawei Mate 20?

Aus dem Eintrag geht nicht hervor, wie groß das Display ausfällt. Betrachten wir aber die Größe des Fingerabdrucksensors im Vergleich zum Gehäuse, dürfte die Bildschirmdiagonale über 6 Zoll liegen – womöglich ist der Screen bis zu 7 Zoll groß. Interessant ist die Notch: Auf einer Aufnahme ist eine "Wassertropfen"-Aussparung zu erkennen, die sehr klein ausfällt und gerade einmal Platz für die Frontkamera bietet. So ein Design haben wir bereits gesehen: Gerüchten zufolge soll auch das Huawei Mate 20 ein solches Notch-Design aufweisen.

Das Leder-Smartphone ist daher möglicherweise ein Ableger des Huawei Mate 20. Sicher ist das nicht – immerhin hat der chinesische Hersteller etwa das Notch-Design des P20 Pro für das Mate 20 Lite übernommen. Aus dem Datenbank-Antrag geht ebenso nicht hervor, ob das unbekannte Gerät zur Mittel- oder Premiumklasse gehört. Da das Android-Smartphone mit der Zertifizierung aber bereits eine wichtige Hürde für den Marktstart genommen hat, könnte es schon in Kürze offiziell vorgestellt werden. Vielleicht wird es auch als Sonderedition am 16. Oktober 2018 neben dem Mate 20 und Mate 20 Pro vorgestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Huawei Mate 30 Lite: Vier­fach-Kamera für den klei­nen Bruder?
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 20 Pro (Bild) hat drei Objektive auf der Rückseite. Beim Huawei Mate 20 Lite könnten es schon vier Linsen sein
Aufrüstung für die Mate-Reihe: Gerüchten zufolge soll selbst das Huawei Mate 30 Lite eine Vierfach-Kamera besitzen – und noch vieles mehr.
Verwir­rung um Huaweis eige­nes Betriebs­sys­tem: Alles nur heiße Luft?
Viktoria Vokrri
Peinlich !10Die Meldungen über Huaweis eigenes Betriebssystem werden immer verwirrender.
Jetzt ist die Verwirrung groß: Ist Huaweis eigenes Betriebssystem ein reines Luftschloss? Das legen Aussagen des Vorstands nahe.