Huawei präsentiert Billig-Smartphone Ascend Y550

Smart14
Mit dem Ascend Y550 spricht Huawei Smartphone-Einsteiger an.
Mit dem Ascend Y550 spricht Huawei Smartphone-Einsteiger an.(© 2014 Huawei)

Das neue Modell ist vorerst in Großbritannien für weniger als 100 Pfund erhältlich. Das Gerät mit 4G-Verbindung verfügt über ein 4,5 Zoll-Display.

Android-Gerät

Huawei erweitert seine Ascend-Serie um ein günstiges Modell. Das Y550 landet noch im Oktober in Großbritannien und soll für weniger als 100 Pfund verkauft werden, kündigt der Hersteller an.

Das Smartphone erhält ein 4,5 Zoll-Display und verfügt über eine 4G-Verbindung. Auf dem Android-Gerät ist die Version 4.4 KitKat vorinstalliert. Ob die nächste Android L-Version unterstützt wird, ist nicht bekannt. Das Ascend Y550 wird von einem 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor angetrieben und hat einen "großen und lang andauernden" 2.000-Milliamperestunden-Akku eingebaut.

Für Smartphone-Einsteiger

Das Gerät kommt mit einer 5 Megapixel starken Kamera auf der Rückseite und einer 2 Megapixel-Frontkamera, um perfekte Selfies zu schießen, wie Huawei informiert. Nutzer können das Ascend Y550 außerdem mit der abgespeckten Android-Version "Simple Android Interface" bedienen, was der Produzent vor allem für Smartphone-Einsteiger empfiehlt. Mit dem Design will das Unternehmen Nutzer ansprechen, die noch nicht "selbstbewusst" im Umgang mit mobilen Endgeräten sind.

Huawei bringt das neue Gerät zunächst Mitte Oktober bei O2 und Amazon in den Handel, im November folgen weitere Vertriebspartner. Verkauft wird das Y550 sowohl mit Vertrag als auch Pre-Paid-Tarifen. Ob und wann das Billig-Smartphone in anderen Ländern verfügbar sein wird, verrät Huawei noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?