Huawei präsentiert die P40-Serie: 100-fach-Zoom und eine neue Smartwatch

Auch eine neue Smartwatch gab es zu sehen.
Auch eine neue Smartwatch gab es zu sehen.(© 2020 HUAWEI)

Huawei hielt die Vorstellung der neuen Flaggschiff-Reihe online ab. Neben dem P40 und P40 Pro wurde euch auch das P40 Pro+ vorgestellt. Darüber hinaus gab es auch eine Überraschung.

Endlich war es so weit. Richard Yu trat auf die Bühne – allerdings mit enorm reduziertem Publikum. Anstelle eines großen Events gab es eine Online-Präsentation. Immerhin, und das ist das wichtigste in den aktuellen Tagen: Er wirkte kerngesund.

Und so ging es direkt ans Eingemachte. Der Huawei-Chef präsentierte nicht nur die neue P40-Serie, sondern auch neue Services und Apps aus seinem Hause. Auch eine neue Smartwatch gab es zu sehen.

Design und Besonderheiten von P40, P40 Pro und P40 Pro+

Das Huawei P40 kommt im Gegensatz zum P40 Pro und P40 Pro+ nicht mit den abfallenden Displaykanten an allen Seiten, zudem ist es kleiner. Während beide Pro-Modelle mit einer Displaydiagonale von 6,58 Zoll aufwarten, misst das P40 6,1 Zoll.

Auch beim Schutz gibt es Unterschiede: Während die Pro-Modelle nach Schutzklasse IP68 zertifiziert sind, schafft es das P40 nur auf IP53. Die großen Modelle sind also staub- und wasserdicht, während ihr das kleine nicht gerade ins volle Waschbecken fallen lassen solltet.

Bei den Farben gibt es neben Schwarz nun zwei matte Varianten: Silver Frost und Blush Gold. Das P40 Pro+ kommt mit zwei Farben für die Keramikrückseite: Ceramic White und Ceramic Black.

Neben 5G, die alle Modelle der P40-Flaggschiff-Serie unterstützen, gibt es auch WiFi 6 Plus, damit solltet ihr auch im Wlan schneller als mit anderen Smartphones surfen. Durch Sensoren auf der Vorderseite erkennt das Smartphone, wenn ihr es betrachtet – das Display schaltet sich also nicht ab, wenn ihr etwas lest. Auch Gestensteuerung zum Scrollen und für Screenshots ist integriert.

Huawei P40 Kameras: Triple, Quad und Penta mit 100-fach-Zoom

Klar, Huawei hat in Vergangenheit vor allem mit den Kamera-Setups die Konkurrenz vor sich hergetrieben. Und so ist auch bei der P40-Serie die Fotografie wieder das Herzstück der Smartphones.

Das kleine P40 kommt mit einer Telelinse mit 8 MP für dreifachen optischen Zoom, einem Ultraweitwinkel-Objektiv mit 16 MP und einer Hauptkamera mit 50 MP.

Beim P40 Pro gibt es auch die Hauptkamera mit 50 MP, diese hat aber einen optischen Bildstabilisator (OIS). Dazu kommt eine 40 MP Weitwinkelkamera und eine 12-MP-Telelinse für fünffach optischen Zoom. Die vierte Linse ist der ToF-Sensor.

Das P40 Pro+ kommt im Unterschied zum P40 Pro mit zwei Tele-Objektiven: eines für dreifach optischen Zoom und eine für zehnfachen optischen Zoom, die sich unterstützen sollen. Damit schafft ihr einen 100-fachen Digital-Zoom – wie beim Galaxy S20 Ultra.

Der 50 Megapixel-Sensor, der in allen drei Modellen verbaut ist, fällt besonders groß aus, sodass die Pixel größer sind und mehr Licht eingefangen werden kann. Damit sollen die Schnappschüsse besonders bei geringem Lichteinfall Vorteile gegenüber der Konkurrenz haben.

Mithilfe von Künstlicher Intelligenz soll die Software immer den besten Schnappschuss errechnen können. Die kann auch Passanten, die durchs Bild laufen, herausrechnen und Fenster-Reflektionen entfernen, wenn ihr durch eine Scheibe fotografiert.

Huaweis eigener Sprachassistent Celia

Huawei kommt außerdem mit einem eigenen Sprachassistenten: Celia. Dieser soll mit einem "Hey Celia" aufgerufen werden können und funktioniert zum Beispiel auch mit der Kamera – habt ihr ein Objekt im Fokus, könnt ihr Celia fragen, was das kostet. Der Assistent soll aber zunächst nur in bestimmten Regionen verfügbar sein.

Mit MeeTime bringt Huawei außerdem eine eigene Video-Anruf-App mit. Habt ihr eine andere Kamera verbunden, könnt ihr auch auf diese umschalten – als würdet ihr von Front- auf Hauptkamera umschalten.

Auch mit Huawei Music und Huawei Video baut der chinesische Hersteller sein Ökosystem weiter aus und macht sich schrittweise unabhängiger von amerikanischen Anbietern und den Google Mobile Services.

P40 Preise – Wann kommt das P40 Pro+ in den Handel?

Das P40 und P40 Pro könnt ihr ab heute vorbestellen, in den deutschen Handel kommen sie am 2. Mai. Beide Modelle gibt es mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, das P40 hat 128 GB internen Speicher, beim P40 Pro habt ihr 256 GB Platz für Daten zur Verfügung.

Das P40 kostet 799 Euro, für das Pro-Modell fallen 200 Euro mehr an, ihr müsst also 999 Euro über die Ladentheke wandern lassen. Das P40 Pro+ kommt ebenfalls mit 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internen Speicher, das kommt allerdings erst im zweiten Quartal 2020. Kostenpunkt: 1.399 Euro.

Huawei Watch GT 2e: Die sportlichere Watch GT 2

Schon kurz vor der Präsentation kamen Gerüchte über eine neue Smartwatch von Huawei auf, die Watch GT 2e. Den Spekulationen zufolge sollte sie die Qualitäten der Watch GT 2 beibehalten – wie zum Beispiel die lange Akkulaufzeit von zwei Wochen – und in einem sportlicheren Design kommen.

Und offenbar bestätigen sich die Gerüchte: Das Edelstahlgehäuse geht direkt ins Armband über. Auch ein Musik-Player ist integriert, auf dem internem Speicher sollen bis zu 500 Songs Platz finden. Der Akku soll wieder für zwei Wochen ausreichen, bei aktivem GPS-Modul 30 Stunden.

Neu ist die Möglichkeit, eure Sauerstoffsättigung im Blut messen zu können. Herzfrequenz, Stresslevel und Schlafqualität lassen sich ebenfalls analysieren. Bei den Sportarten stehen euch 100 Sportarten zum Tracken zur Verfügung. Komplexere Möglichkeiten gibt es für 15 Sportarten: acht Outdoor-Aktivitäten (Laufen, Walken, Bergsteigen, Wandern, Langlauf, Radfahren, Schwimmen wie auch Triathlon) und sieben Indoor-Sportarten (Gehen, Laufen, Radfahren, Schwimmen, freies Training, Ellipsengerät und Rudern).

Die Watch GT 2e kommt am 20. April in den Handel und kostet 169,99 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Schade, Huawei: Der größte Smart­phone-Herstel­ler der Welt ist ...
Francis Lido
Huawei auf Platz 1: Offenbar nur eine Momentaufnahme
Die aktuellen Verkaufszahlen sind da: Wer ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt?
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.