Huawei bald ohne Notch? Neues Patent könnte Display-Aussparung umgehen

Gab’s schon12
Das Huawei Mate 20 Pro hat noch eine breite Notch, mittlerweile ist die Aussparung bei neueren Geräten geschrumpft
Das Huawei Mate 20 Pro hat noch eine breite Notch, mittlerweile ist die Aussparung bei neueren Geräten geschrumpft(© 2018 CURVED)

Immer mehr Display, immer weniger Rand – das ist der aktuelle Smartphone-Trend. Um das zu erreichen setzen viele Hersteller auf eine Notch. Die Display-Aussparung bringt Frontkamera und Co. platzsparend auf der Vorderseite unter. Huawei könnte sich jedoch bald von diesem Design verabschieden. Darauf deutet ein Patent des Unternehmens hin, wie Tiger Mobiles berichtet.

In Zukunft macht Huawei womöglich einen großen Bogen um die Notch – durchaus wörtlich. Ein Patent zeigt ein Smartphone, das ganz ohne Aussparung daherkommt und dennoch ein Display hat, das nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Frontkamera, Lautsprecher und weitere Komponenten befinden sich oberhalb des Screens. Hier ist ein sehr schmaler Bogen zu sehen, der diese Bauteile beinhaltet. Ihr könnt euch die Patentzeichnung im Tweet am Ende des Artikels ansehen.

Patent noch aktuell

Durch die abgerundete Form wird das Smartphone nur unwesentlich größer und Huawei spart sich eine Aussparung innerhalb des Bildschirms. Das ist wohl sinnvoll: Nicht alle Nutzer können sich mit dem Notch-Trend anfreunden. So dürfte es kaum verwunderlich sein, dass die großen Hersteller nach einer Alternative suchen, ohne wieder auf breite Ränder setzen zu müssen.

Das Patent von Huawei stammt aus dem Jahr 2018 und wurde zuletzt im Mai 2019 aktualisiert. Somit dürfte diese Design-Idee noch immer aktuell sein. Ob Huawei künftig den Bogen bei seinen Smartphones spannt, bleibt allerdings noch offen. Nicht immer führen Konzepte auch zu fertigen Produkten.

Allerdings könnten wir hier einen Ansatz für Randlos-Smartphones sehen, der besser als eine Notch, ein Loch im Display (etwa wie beim Galaxy S10) oder eine ausfahrbare Kamera ankommt. Letzteres ist zwar eine elegante Lösung, doch dadurch geht den Herstellern auch viel Platz innerhalb des Gehäuses verloren.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.