Huawei Sound X: Dieser Smart Speaker will Apple das Fürchten lehren

Gab’s schon9
Der Sound X ist nicht von Apple, sondern von Huawei
Der Sound X ist nicht von Apple, sondern von Huawei(© 2019 Huawei)

Neben dem MatePad Pro hat Huawei noch ein weiteres Gadget vorgestellt: Der Huawei Sound X ist ein Smart Speaker, der uns wie bereits das zuvor erwähnte Tablet irgendwie bekannt vorkommt.

Der Hersteller scheint ein großer Fan von Apples Design-Philosophie zu sein. Nachdem bereits das MatePad Pro aussieht wie ein iPad Pro, erinnert der Huawei Sound X gleich an zwei Apple-Geräte. Der Smart Speaker könnte das Kind von HomePod und Mac Pro sein. Kurioserweise hat der Hersteller mit dem AI Speaker bereits einen HomePod-Klon im Angebot. Während dieser mit Unterstützung von Dynaudio entstanden ist, half dieses Mal ein anderer Hi-Fi-Anbieter mit: das französische Unternehmen Devialet.

Huawei Sound X: Hübsche Optik, toller Sound?

HomePod und Mac Pro sind sicherlich nicht die schlechtesten Vorbilder für den Look eines Smart Speakers. Auch wenn das Design mal wieder geklaut ist: Der Huawei Sound X weiß optisch durchaus zu gefallen. Wie sieht es also mit der Technik aus? Für einen satten Bass soll ein doppelter 60-Watt-Subwoofer sorgen. 360-Grad-Sound bietet der Lautsprecher ebenfalls. Devialet steuert zudem sein Speaker Active Matching (SAM) bei, das unter anderem Verzerrungen eliminieren soll.

Ein Smart Speaker benötigt natürlich auch einen Sprachassistenten, der eure Befehle versteht. Beim Huawei Sound X ist dafür Xiaoyi zuständig. Kenn ihr nicht? Kein Wunder: Huaweis Sprachassistent ist aktuell nur im Heimatmarkt des Unternehmens verbreitet – denn er versteht momentan nur Chinesisch. Das Unternehmen plant aber, ihn auch in Europa einzuführen.

Vorerst nicht in Deutschland erhältlich

Bislang ist es noch nicht dazu gekommen, weswegen ein Marktstart in Europa oder gar Deutschland unwahrscheinlich ist. Engadget zufolge erscheint der Huawei Sound X wohl nur in China. Dort lässt er sich auch bereits vorbestellen, zu einem Preis von umgerechnet knapp 260 Euro. Zum Vergleich: Apples HomePod kostet offiziell 329 Euro, ist im Netz aber bereits für etwa 300 Euro zu finden. Sollte der Huawei Sound X jemals in Deutschland erscheinen, dürfte er nur unwesentlich günstiger sein als der kalifornische Lautsprecher.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite: Android 10 Beta ab sofort in Deutsch­land verfüg­bar
Lars Wertgen
Die stabile Version von Android 10 und EMUI 10 könnte für das Huawei P30 Lite früher erscheinen als gedacht
Die Beta für Android 10 und EMUI 10 hat das Huawei P30 Lite erreicht. Wer die neuen Versionen testen möchte, muss aber schnell sein.
Huawei P30 Lite: Welches Zube­hör ihr euch besor­gen soll­tet
Christoph Lübben
Das Huawei P30 Lite hat eine schicke Optik – weshalb sich auch eine transparente Hülle als Zubehör anbietet
Das Huawei P30 Lite ist in eurem Besitz und ihr sucht passendes Zubehör? Wir helfen euch bei der Suche nach den richtigen Extras für das Handy.
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.