Huawei spricht über Klapp-Smartphone

Das Huawei P20 bietet bereits viel Bildfläche – das geplante Klapp-Smartphone könnte das deutlich überbieten
Das Huawei P20 bietet bereits viel Bildfläche – das geplante Klapp-Smartphone könnte das deutlich überbieten(© 2018 CURVED)

Huawei plant offenbar, sich mit dem klassischen Computer anzulegen. Das Unternehmen arbeitet bereits an einem Klapp-Smartphone – hierbei soll es sich um eine mögliche Lösung für ein Problem handeln: Smartphone-Displays sind für Huawei wohl immer noch zu klein.

In einem Interview mit der WELT hat Huawei-Chef Richard Yu erzählt, was das Unternehmen für die Zukunft plant: Smartphones haben den klassischen Computer demnach noch nicht abgelöst, weil die mobilen Geräte ein zu kleines Display besitzen, so Yu. Es ist offenbar keine Option, einfach einen noch größeren Screen zu verbauen – immerhin müssen die Geräte noch kompakt genug sein, damit ihr sie ohne Probleme in die Hosentasche stecken könnt. Stattdessen sei ein Smartphone mit auseinanderklappbarer Anzeige in Arbeit.

Präsentation in absehbarer Zeit

Ähnlich wie bei einem faltbaren Smartphone könnte eines mit Klapp-Display kompakt sein und gleichzeitig bei Bedarf einen sehr großen Bildschirm bieten. Die Entwicklung des ausklappbaren Gerätes ist bei Huawei wohl schon weit fortgeschritten, denn es gibt anscheinend schon ein Zeitfenster für die Präsentation: "Wir arbeiten bereits daran. Sie werden sich nicht einmal mehr ein Jahr gedulden müssen", verrät Yu im Interview mit der WELT.

Schon bald dürften wir aber noch einen anderen Ansatz für ein kompaktes Gerät mit großem Screen zu sehen bekommen: Huawei will in absehbarer Zeit auch ein faltbares Smartphone vorstellen, das euch bei Bedarf voraussichtlich ebenso mehr Bildfläche bietet. Eigentlich wollte das Unternehmen ein entsprechendes Gerät noch vor Samsung enthüllen. Daraus wird womöglich nichts mehr, da die Präsentation des Galaxy F beziehungsweise Galaxy X noch im November erfolgt. Huawei selbst soll sein faltbares Smartphone erst 2019 vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro hat wohl tatsäch­lich Finger­ab­druck­sen­sor im Display
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) hat noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das Huawei Mate 20 Pro wird sich wohl nicht nur optisch vom Vorgänger unterscheiden. Auf der Rückseite ist laut Bildern kein Fingerabdrucksensor.
Mit dem Huawei Mate 20 könnt ihr wohl Unter­was­ser-Aufnah­men machen
Michael Keller
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro (Bild) soll tolle Fotos und Videos ermöglichen
Das Huawei Mate 20 Pro taucht immer häufiger in der Gerüchteküche auf – und auf euren Wunsch auch ab, wenn ihr eine Unterwasserkamera braucht.
Huawei Mate 20 Pro erscheint wohl zusam­men mit AirPods-Kopie
Francis Lido
Die Notch des Mate 20 Pro könnte etwas breiter sein als die Aussparung des Mate 20 Lite (Bild)
Im Oktober 2018 wird nicht nur das Huawei Mate 20 (Pro) erscheinen. Mit den Huawei Free Buds 2 Pro kommen auch neue In-Ears von Huawei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.