Huawei spricht über Klapp-Smartphone

Das Huawei P20 bietet bereits viel Bildfläche – das geplante Klapp-Smartphone könnte das deutlich überbieten
Das Huawei P20 bietet bereits viel Bildfläche – das geplante Klapp-Smartphone könnte das deutlich überbieten(© 2018 CURVED)

Huawei plant offenbar, sich mit dem klassischen Computer anzulegen. Das Unternehmen arbeitet bereits an einem Klapp-Smartphone – hierbei soll es sich um eine mögliche Lösung für ein Problem handeln: Smartphone-Displays sind für Huawei wohl immer noch zu klein.

In einem Interview mit der WELT hat Huawei-Chef Richard Yu erzählt, was das Unternehmen für die Zukunft plant: Smartphones haben den klassischen Computer demnach noch nicht abgelöst, weil die mobilen Geräte ein zu kleines Display besitzen, so Yu. Es ist offenbar keine Option, einfach einen noch größeren Screen zu verbauen – immerhin müssen die Geräte noch kompakt genug sein, damit ihr sie ohne Probleme in die Hosentasche stecken könnt. Stattdessen sei ein Smartphone mit auseinanderklappbarer Anzeige in Arbeit.

Präsentation in absehbarer Zeit

Ähnlich wie bei einem faltbaren Smartphone könnte eines mit Klapp-Display kompakt sein und gleichzeitig bei Bedarf einen sehr großen Bildschirm bieten. Die Entwicklung des ausklappbaren Gerätes ist bei Huawei wohl schon weit fortgeschritten, denn es gibt anscheinend schon ein Zeitfenster für die Präsentation: "Wir arbeiten bereits daran. Sie werden sich nicht einmal mehr ein Jahr gedulden müssen", verrät Yu im Interview mit der WELT.

Schon bald dürften wir aber noch einen anderen Ansatz für ein kompaktes Gerät mit großem Screen zu sehen bekommen: Huawei will in absehbarer Zeit auch ein faltbares Smartphone vorstellen, das euch bei Bedarf voraussichtlich ebenso mehr Bildfläche bietet. Eigentlich wollte das Unternehmen ein entsprechendes Gerät noch vor Samsung enthüllen. Daraus wird womöglich nichts mehr, da die Präsentation des Galaxy F beziehungsweise Galaxy X noch im November erfolgt. Huawei selbst soll sein faltbares Smartphone erst 2019 vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.