Huawei VR: Virtual Reality-Headset mit Mate 9 Support angekündigt

Ist das Huawei VR-Headset nur mit den 5,5-Zoll-Modellen des Mate 9 kompatibel?
Ist das Huawei VR-Headset nur mit den 5,5-Zoll-Modellen des Mate 9 kompatibel?(© 2016 Huawei)

Mit Huawei VR andere Welten erleben: Der Hersteller hat parallel zur Vorstellung seines neuen High-End-Phablets Huawei Mate 9 in China auch das passende VR-Headset präsentiert. Ob wirklich alle Modelle des Smartphones von der Brille unterstützt werden, ist aktuell aber noch nicht ganz klar.

Das Huawei VR soll laut GizmoChina nämlich auf die Nutzung von Geräten mit einem 5,5-Zoll-Display ausgelegt sein. Darüber, ob das Huawei Mate 9 mit seiner Bildschirmdiagonale von 5,9 Zoll vielleicht zu groß ist, verliert die Quelle leider kein Wort. Der Vorgänger Mate 8 besaß allerdings sogar ein 6 Zoll großes Display und ließ sich problemlos mit dem schon damals vorgestellten Headset kombinieren. Kompatibel sollte in jedem Fall das teurere Mate 9 Porsche Design sein, da es über einen kleineren Screen als das Standard-Modell verfügt.

Preis unter 100 Euro

Zusätzlich erscheint exklusiv in China noch ein weiteres Modell des Smartphones, das Huawei Mate 9 Pro. Auch diese Ausführung besitzt ein etwas kleineres 5,5-Zoll-Display und wäre demnach mit dem Huawei VR-Headset kompatibel. Auch mit dem Huawei P9 Plus soll die Virtual Reality-Brille funktionieren. Das Headset soll in Kombination mit dem passenden Smartphone die Betrachtung von Inhalten in 2K-Auflösung sowie eine 360-Grad-Ansicht ermöglichen.

Nutzer mit einem kompatiblen Smartphone sollen laut Huawei bereits auf über 5000 kostenlose Filme, Panorama-Videos und einige Games zugreifen können, die mit der Virtual Reality-Brille des chinesischen Herstellers kompatibel sind. Für einen Preis von umgerechnet 82 Euro wird Huawei VR in China erhältlich sein. Ob das Gadget auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Neues MacBook Pro zur WWDC erwar­tet: Liefer­zei­ten von Apple stei­gen an
Guido Karsten
Das Design des großen MacBook Pro dürfte trotz Upgrade unverändert bleiben
Schon bald könnten neue Modelle des MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm kommen: Kurz vor der WWDC sind die aktuellen Modelle nicht mehr auf Lager.
Sender-Media­the­ken belieb­ter als Netflix und Amazon Prime Video
Fast jeder dritte Deutsche schaut Filme heutzutage via Video-On-Demand
Das Fernsehen ist noch lange nicht tot: VoD-Dienste wie Netflix gewinnen in Deutschland an Verbreitung, doch noch sind einige andere Medien beliebter.
Google Perso­nal: Neues Feature indi­vi­dua­li­siert Such­er­geb­nisse
Guido Karsten
In den Suchergebnissen werden Euch nun beispielsweise auch Termine aus Eurem Kalender angezeigt
Google macht seine Suchmaschine persönlicher. Eine neue Rubrik in den Suchergebnissen zeigt nun auch Treffer in Euren E-Mails und Eurem Kalender.