Huawei Watch 3 wird entwickelt – aber es dauert noch

Der Nachfolger der Huawei Watch 2 (Bild) lässt noch länger auf sich warten
Der Nachfolger der Huawei Watch 2 (Bild) lässt noch länger auf sich warten(© 2017 CURVED)

Die Huawei Watch 2 kam hierzulande im April 2017 auf den Markt. Es gibt auch schon Gerüchte um einen Nachfolger. Und tatsächlich: Die Huawei Watch 3 befindet sich in Entwicklung, wie CEO Richard Yu gegenüber TechRadar bestätigte.

Laut Richard Yu wird sich das Unternehmen mit der Einführung der Huawei Watch 3 allerdings Zeit lassen: "Sie wird später kommen – es gibt keinen Grund zur Eile, denn die Huawei Watch 2 verkauft sich gut. Wir haben es nicht eilig, deswegen werden wir die neue Uhr später veröffentlichen." Was wir vom aktuellen Modell halten, erfahrt ihr in unserem Test. Ohne zu viel zu verraten: Es gibt durchaus Verbesserungspotenzial.

Enthüllung mit dem P20 unwahrscheinlich

Einen genaueren Zeitraum für die Veröffentlichung habe sich Richard Yu nicht entlocken lassen. Einige hatten die Huawei Watch 3 bereits auf dem Mobile World Congress (MWC) erwartet. Der nächste naheliegende Termin für die Enthüllung der Smartwatch ist der 27. März 2018. An diesem Tag findet ein Event in Paris statt, bei dem Huawei aller Voraussicht nach das P20 und dessen Triple-Kamera vorstellen wird.

Die vagen Aussagen von Richard Yu lassen allerdings vermuten, dass wir die Huawei Watch 3 dann immer noch nicht zu Gesicht bekommen werden. Wahrscheinlicher ist eine Vorstellung im Herbst auf der IFA oder noch später. Immerhin könnte die Verzögerung dafür sprechen, dass die Smartwatch einen berührungssensitiven Rahmen erhält, wie es ein Patent beschreibt, das Huawei im Juni 2017 eingereicht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Nova 3 ist offi­zi­ell – mit vielen iPhone-X-Featu­res
Francis Lido6
Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben
Da ist es also, das Huawei Nova 3: Das Smartphone bringt eine für die Mittelklasse beachtliche Ausstattung mit.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.