Huawei Watch 3 wird entwickelt – aber es dauert noch

Der Nachfolger der Huawei Watch 2 (Bild) lässt noch länger auf sich warten
Der Nachfolger der Huawei Watch 2 (Bild) lässt noch länger auf sich warten(© 2017 CURVED)

Die Huawei Watch 2 kam hierzulande im April 2017 auf den Markt. Es gibt auch schon Gerüchte um einen Nachfolger. Und tatsächlich: Die Huawei Watch 3 befindet sich in Entwicklung, wie CEO Richard Yu gegenüber TechRadar bestätigte.

Laut Richard Yu wird sich das Unternehmen mit der Einführung der Huawei Watch 3 allerdings Zeit lassen: "Sie wird später kommen – es gibt keinen Grund zur Eile, denn die Huawei Watch 2 verkauft sich gut. Wir haben es nicht eilig, deswegen werden wir die neue Uhr später veröffentlichen." Was wir vom aktuellen Modell halten, erfahrt ihr in unserem Test. Ohne zu viel zu verraten: Es gibt durchaus Verbesserungspotenzial.

Enthüllung mit dem P20 unwahrscheinlich

Einen genaueren Zeitraum für die Veröffentlichung habe sich Richard Yu nicht entlocken lassen. Einige hatten die Huawei Watch 3 bereits auf dem Mobile World Congress (MWC) erwartet. Der nächste naheliegende Termin für die Enthüllung der Smartwatch ist der 27. März 2018. An diesem Tag findet ein Event in Paris statt, bei dem Huawei aller Voraussicht nach das P20 und dessen Triple-Kamera vorstellen wird.

Die vagen Aussagen von Richard Yu lassen allerdings vermuten, dass wir die Huawei Watch 3 dann immer noch nicht zu Gesicht bekommen werden. Wahrscheinlicher ist eine Vorstellung im Herbst auf der IFA oder noch später. Immerhin könnte die Verzögerung dafür sprechen, dass die Smartwatch einen berührungssensitiven Rahmen erhält, wie es ein Patent beschreibt, das Huawei im Juni 2017 eingereicht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.
Huawei ohne Google: So soll es beim Mate 30 Pro ausse­hen
Martin Haase
Weg damit !17Die Benutzeroberfläche des Mate 30 wird wohl nicht mehr so aussehen wie beim Mate 20.
Es steht fest. Für das Mate 30 heißt es: Huawei ohne Google. Wie das auf dem Smartphone aussehen wird, zeigt ein Bild, das im Netz kursiert.
Huawei Mate 30 Pro: Dieses Display macht das Galaxy S10 neidisch
Christoph Lübben
Her damit !11Das gekrümmte Display des Galaxy S10 (Bild) wirkt im Vergleich zum mutmaßlichen "Wasserfall"-Screen des Huawei Mate 30 Pro schon beinahe flach
Das Huawei Mate 30 Pro zeigt seine Kurven: Auf einem Bild sollen wir das Smartphone mit einem Display sehen, das Samsung gefallen würde.