Huawei Watch GT und Honor Watch werden wohl bald enthüllt

Die Huawei Watch GT dürfte ein Ableger der Huawei Watch 2 (Bild) sein
Die Huawei Watch GT dürfte ein Ableger der Huawei Watch 2 (Bild) sein(© 2017 CURVED)

Mit der Huawei Watch GT und der Honor Watch sind offenbar gleich zwei neue Smartwatches in Arbeit, die wir womöglich schon bald zu sehen bekommen. Die Wearables könnten eine lange Akkulaufzeit bieten und sind offenbar bei einer Zertifizierungsbehörde aufgetaucht.

Das European Certification Office hat die Huawei Watch GT und Honor Watch für den Verkauf freigegeben, berichtet GizmoChina. Demnach haben beide Modelle eine wichtige Hürde für den Marktstart genommen. Womöglich erfolgt die Präsentation also schon in Kürze oder zumindest vor Ende 2018. Das Honor-Modell wird voraussichtlich das günstigere der beiden Wearables.

Mehr Akkulaufzeit durch neuen Chipsatz?

Die Huawei Watch GT ist möglicherweise ein Ableger der Huawei Watch 2. Demnach könnte die Smartwatch ein rundes Display erhalten und auf Googles Wear OS setzen, ebenso wie die Honor Watch. Informationen zur verbauten Hardware gibt es zwar noch nicht. Doch Qualcomm hat erst kürzlich den Chipsatz Snapdragon Wear 3100 für mobile Geräte vorgestellt. Es ist daher möglich, dass Huawei für die kommenden Wearables bereits auf diesen Chip setzt.

Mit dem Snapdragon Wear 3100 sollen Smartwatches eine Akkulaufzeit von bis zu 2,5 Tagen bieten können. Huawei Watch GT und Honor Watch hätten mit dem Chipsatz also einen großen Vorteil gegenüber der aktuellen Wear-OS-Konkurrenz: Viele Modelle halten nur knapp einen Tag lang durch. Am 16. Oktober 2018 findet ein Event statt, in dessen Rahmen wohl das Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro enthüllt werden. Womöglich zeigt der Hersteller dann auch schon die Huawei Watch GT.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?