Huawei will Smartphones der oberen Mittelklasse schneller machen

Der Nachfolger des Huawei Nova 2 (Bild) könnte den neuen Chipsatz bereits enthalten
Der Nachfolger des Huawei Nova 2 (Bild) könnte den neuen Chipsatz bereits enthalten(© 2017 CURVED)

Mehr Power für die Mittelklasse: Huawei soll aktuell an einem neuen Chipsatz mit dem Namen "Kirin 710" arbeiten, der in Zukunft in etlichen Mittelklasse-Geräten des chinesischen Herstellers auftauchen könnte. Möglicherweise ist der Chip schon in naher Zukunft einsatzbereit.

Der Name "Kirin 710" sei Digitimes zufolge nicht zufällig gewählt: Huawei habe sich für diese Nummer entschieden, um die Konkurrenz zum Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 710 von Qualcomm zu betonen. Mit diesem Chip will Qualcomm die Lücke zwischen Flaggschiffen und oberer Mittelklasse schließen – einen ähnlichen Weg schlägt vermutlich auch Huawei mit dem neuen Kirin-Chip ein.

Konkurrenz zum Xiaomi Mi8 SE

Allerdings wird sich noch zeigen müssen, ob Huaweis neuer Chip tatsächlich mit der Konkurrenz aus den USA mithalten kann: Der Snapdragon 710 setzt auf 10-nm-Technologie, wodurch der Chip hohe Leistung bei möglichst niedrigem Energieverbrauch gewährleisten soll. Der Kirin 710 hingegen sei lediglich eine verbesserte Version des Kirin 659, der noch auf 12-nm-Technologie setzt. Entsprechend dürften Smartphones, die diesen Chip verwenden, einen höheren Energiebedarf aufweisen als Geräte mit dem Snapdragon-Chip.

Der Kirin 710 wird offenbar von Huaweis Subunternehmen HiSilicon hergestellt; doch weder Mutter- noch Tochterunternehmen haben den Chip bislang offiziell angekündigt. Die Zeichen deuteten aber darauf hin, dass die Vorstellung schon in naher Zukunft erfolgen könnte. Möglicherweise enthüllt Huawei den Chipsatz im Juli 2018 – zusammen mit dem Nova 3. Sollte dies der Fall sein, könnte das Smartphone als direkte Konkurrenz zum kürzlich vorgestellten Xiaomi Mi8 SE aufgestellt werden, das den Snapdragon 710 als Antrieb nutzt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Lite: Bench­mark weist auf Leis­tung und zwei Vari­an­ten hin
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite verfügt über eine Dualkamera.
Das Huawei Mate 20 Lite wird wohl wie sein Vorgänger ein solides Mittelklasse-Smartphone. Dazu passt auch ein nun entdecktes Benchmark-Ergebnis.
Empfeh­lung der Redak­tion: Fünf Fitness­tra­cker mit Puls­mes­sung
Tina Klostermeier4
Welcher Fitnesstracker soll es denn sein? Wir geben euch eine Übersicht über die 5 aus unserer Sicht besten Geräte.
Wer sich einen neuen Fitnesstracker zulegt, sollte direkt ein Wearable mit Pulsmessung wählen, für genaueres Tracking im Alltag wie beim Sport:
Huawei Mate 20 (Pro): Herstel­ler verrät den Erschei­nungs­ter­min schon jetzt
Francis Lido
Her damit !6Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) erscheint im Oktober
Bald ist es soweit: Noch im Herbst wird das Huawei Mate 20 (Pro) auf den Markt kommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.