Huawei Y7 (2019): Einsteiger-Smartphone ab sofort erhältlich

So sieht das Huawei Y7 (2019) aus
So sieht das Huawei Y7 (2019) aus(© 2019 Huawei)

Günstig und solide: Zum MWC 2019 hat Huawei das Y7 (2019) enthüllt. Es handelt sich dabei um ein Einsteiger-Smartphone, das für viele Alltagsaufgaben gewappnet ist. Die technischen Daten versprechen eine lange Akkulaufzeit.

Das Huawei Y7 (2019) ist nicht nur offiziell, sondern direkt im Handel erhältlich. Ihr könnt euch das Einsteiger-Modell zum Preis von 199 Euro kaufen. Es ist in den Farben Midnight Black Aurora Blue und Coral Red erhältlich. Das Handy bietet euch für euer Geld etwa einen großen Bildschirm, der in der Diagonale 6,26 Zoll misst. Für eine scharfe Darstellung sorgt die HD-Plus-Auflösung (1520 x 720 Pixel).

Dualkamera und AR-Modus

Fotos könnt ihr mit einer Dualkamera machen, die sich auf der Rückseite befindet. Sie löst mit 13 MP und 2 MP auf. Die zweite Linse dürfte etwa Tiefeninformationen für den Bokeh-Effekt liefern. Mit diesem macht ihr beispielsweise den Hintergrund bei einem Porträt unscharf und stellt die Person so mehr in den Vordergrund.

Wollt ihr stattdessen ein schönes Bild von euch selbst knipsen, könnt ihr auf die 8-MP-Frontkamera zurückgreifen. Ein AR-Modus soll es euch dann ermöglichen, den Hintergrund hinter der Person auf dem Foto auszutauschen. Wie gut das funktioniert, muss sich aber erst noch zeigen. Zumindest könnt ihr die Foto-Qualität lange testen, ohne das Smartphone aufzuladen: Im Huawei Y7 (2019) ist ein Akku mit der Kapazität von 4000 mAh verbaut. Somit könnte der Energiespeicher mit einer Ladung sicher länger als einen Tag durchhalten.

Als Antrieb dient der Snapdragon 450 – Qualcomms Chipsatz für die Einsteigerklasse. Für Social-Media, WhatsApp und einige Mobile Games bietet dieser genügend Leistung. Er wird unterstützt durch 3 GB RAM und 32 GB internem Speicherplatz. Mit einer microSD-Karte könnt ihr den Speicher erweitern. Zudem habt ihr die Möglichkeit zwei SIM-Karten (Dual-SIM) in das Gerät einzulegen. Auf der Rückseite befindet sich außerdem ein Fingerabdrucksensor.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9x entdeckt: Mögli­cher Preis-Leis­tungs­kra­cher kommt in zwei Versio­nen
Guido Karsten
Der Nachfolger des Honor 8x (Bild) könnte sogar noch dünnere Display-Ränder besitzen
Offenbar bereitet die Huawei-Marke Honor den Start des Honor 9x vor. Der Vorgänger überzeugte 2018 als Mittelklasse-Smartphone für Preisbewusste.
Mate 30 Pro: Kupfert Huawei von Galaxy Note 10 Pro und OnePlus 7 Pro ab?
Guido Karsten
UPDATEHer damit !14Der Nachfolger von Samsungs Galaxy Note 9 (Bild) könnte Huaweis Mate 30 Pro in Teilen recht ähnlich sein
Huawei arbeitet an frischen High-End-Smartphones. Das Mate 30 Pro soll ähnliche Funktionen wie das OnePlus 7 Pro und das Galaxy Note 10 Pro bieten.
Huawei sucht Android-Alter­na­tive – in Russ­land?
Lars Wertgen
Auf dem Huawei P30 (links) und dessen Pro-Modell könnte bald russische Software laufen
Das kommende Betirebssystem für Huawei-Smartphones könnte aus Russland kommen. Angeblich schaut sich der Hersteller dort nach Android-Alternativen um.