Hyperlapse von Microsoft: Gratis-Zeitraffer-Video-App für Android ist final

Ihr wolltet mit Eurem Android-Smartphone schon immer einmal Zeitraffer-Videos erstellen und habt Euch geärgert, dass es die Hyperlapse-App von Instagram nur exklusiv für iOS gibt? Microsoft schafft nun Abhilfe und bietet seine finale Hyperlapse-App im Google Play Store an. Bisher war sie lediglich als Beta-Version verfügbar.

Genau wie Hyperlapse von Instagram ist auch die Zeitraffer-Video-App von Microsoft kostenlos erhältlich und einfach zu bedienen. Nehmt Ihr ein Video auf, könnt Ihr direkt im Anschluss die Zeitraffer-Version davon betrachten. Außerdem habt Ihr auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Aufnahmen nachträglich in Microsoft Hyperlapse Mobile zu importieren und zu beschleunigen.

Geschwindigkeit regulierbar

Wie stark Hyperlapse Euer Videomaterial beschleunigen soll, könnt Ihr selbst vorgeben. Außerdem ist es auch möglich, ein bereits bearbeitetes Video erneut zu beschleunigen. Wählen könnt Ihr hierbei aus unterschiedlichen Abstufungen zwischen der einfachen und einer bis zu zweiunddreißigfachen Wiedergabegeschwindigkeit.

Wer ein Selfie-Video etwas aufpeppen möchte, der kann dies ebenfalls mit Hyperlapse Mobile erledigen. Da Ihr vorhandene Videos direkt in die App importieren könnt, habt Ihr natürlich auch die Möglichkeit, Aufnahmen der Frontkamera zu bearbeiten. Wie das offizielle Video von Microsoft zeigt, bieten sich gerade Aufnahmen von besonders actionreichen Situationen für die Bearbeitung mit Hyperlapse Mobile an.


Weitere Artikel zum Thema
Fire Emblem - Heroes: Ninten­dos Stra­te­gie-Spiel kommt zuerst für Android
Christoph Groth
Fire Emblem Heroes
Nintendo hat das zweite Mobile-Game nach Super Mario Run angekündigt. Fire Emblem: Heroes erscheint schon im Februar für Android, iOS folgt später.
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge8
Peinlich !40Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.