iCloud-Attacke in China: Apple gibt Sicherheitstipps

Bisher ist unklar, wer hinter dem Angriff auf die iCloud in China steckt
Bisher ist unklar, wer hinter dem Angriff auf die iCloud in China steckt(© 2014 CC: Flickr/James Whatley)

Apple gibt Browser-spezifische Sicherheits-Tipps: Nachdem am 20. Oktober bekannt wurde, dass in China offenbar versucht wird, mittels einer gefälschten iCloud-Webseite Nutzerdaten zu stehlen, hat Apple jetzt reagiert und seine Sicherheitshinweise aktualisiert.

Diese sind auf Chinesisch und Englisch einsehbar und erklären ausführlich, worauf Nutzer bei welchem Browser achten sollten. Anhand von bestimmten Kennzeichen könnten die Nutzer beim Einloggen in die iCloud erkennen, dass jemand versucht, sie auf eine gefälschte Seite umzuleiten. Grundsätzlich sollten Warnungen der Browser, dass einer Seite nicht vertraut wird, auf keinen Fall ignoriert werden.

Attacke auf Ebene der Provider

Der groß angelegte Angriff auf die iCloud in China findet offenbar auf Provider-Ebene statt, berichtet Heise Online. Demnach versuchten die Angreifer, die Nutzer auf eine gefälschte Login-Seite von iCloud umzuleiten, wenn sie "iCloud.com" in die Adresszeile des Browsers eintippen. Dort gebe es einen sogenannten "Man-in-the-Middle"-Angriff durch ein selbst signiertes SSL-Zertifikat.

Unklar ist bislang, wer hinter der Angriffswelle steckt und welchem Zweck diese dient. Die chinesische Regierung widersprach dem Verdacht, dass sie hinter den Attacken stehen könne. Man gehe resolut gegen Hacking vor, sagte ein Regierungssprecher laut der BBC.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".