iCloud: Foto-Upload nun auch über die Webseite möglich

Hinter dem Fotos-Icon auf iCloud.com verbirgt sich ein neues Feature
Hinter dem Fotos-Icon auf iCloud.com verbirgt sich ein neues Feature(© 2014 CURVED Montage)

Die iCloud-Fotomediathek, eine der Neuerungen von iOS 8.1, hat ein neues Feature: Ihr könnt nun auch am Computer über iCloud.com Bilder hochladen, die dann mit Eurem iPhone und anderen verknüpften Geräten synchronisiert werden.

Wenn Ihr Euch auf iCloud.com mit Eurer Apple ID einloggt und auf das Fotos-Icon klickt, bekommt Ihr neuerdings rechts oben eine "Hochladen"-Schaltfläche angezeigt. Die war vorher nicht da – und das ist sie auch noch immer nicht, wenn Ihr Euch ins Video-Album begebt. Apple hat die Web-Uploads zur iCloud-Fotomediathek laut 9to5Mac bereits einige Wochen auf der Beta-Webseite getestet, ehe das Feature nun auch auf der regulären iCloud-Seite verfügbar gemacht wurde. Video-Uploads funktionieren allerdings auch auf der Beta-Page noch nicht.

Schritt für Schritt von der Beta zur Vollversion

Die iCloud-Fotomediathek versteht sich insgesamt noch als öffentliche Beta-Version, so dass es nicht weiter verwunderlich ist, wenn noch Funktionen fehlen. Der Dienst ist seit dem Update auf iOS 8.1 flächendeckend auf iPhone und Co. verfügbar, die dazugehörige Web-App ging bereits kurz zuvor ans Netz, eine neue Fotos-App für den Mac soll folgen. Die iCloud-Fotomediathek synchronisiert automatisch all Eure Fotos und Videos mit iCloud und von da aus direkt mit allen verknüpften Geräten – sofern das Feature unter "Einstellungen | iCloud | Fotos" aktiviert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Apple: High-End-AirPods, On-Ears und neuer HomePod sollen 2019 erschei­nen
Francis Lido
Die AirPods soll es künftig in zwei Ausführungen geben
Apple plant anscheinend eine Audio-Offensive für 2019: Premium-AirPods, On-Ear-Kopfhörer und ein neuer HomePod sollen nächstes Jahr kommen.
MacBook: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Tasta­tu­ren
Lars Wertgen
Bei MacBook und MacBook Pro können Tastaturdefekte auftreten
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen kostenlos. Insgesamt sind neun verschiedene Modelle betroffen.
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Peinlich !6Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.