iCloud-Kalender-Spam: Apple führt Melde-Button ein

Spam-Einladungen dürfen zurzeit noch nicht in der iCloud-App gemeldet werden
Spam-Einladungen dürfen zurzeit noch nicht in der iCloud-App gemeldet werden(© 2014 CURVED)

Nutzer der iCloud-Kalender-App leiden seit einiger Zeit unter Spam-Nachrichten, die von den Verantwortlichen als Einladung für Termine versendet werden. Nach mehreren Wochen und einer Entschuldigung seitens Apple gibt es laut AppleInsider nun einen ersten Hoffnungsschimmer auf Besserung.

Das größte Problem an dem Kalender-Spam ist nämlich, dass es bislang keine komfortable Möglichkeit gibt, die Einladungen abzulehnen, ohne dass Ihr damit dem Absender gleichzeitig verratet, dass Eure E-Mail-Adresse aktiv genutzt wird. Nun hat Apple aber eine Lösung geschaffen, mit der Ihr Spam-Einladungen melden und zugleich entfernen könnt.

Ein erster Schritt

Loggt Ihr Euch nämlich über Euren Browser in der Web-Oberfläche von iCloud.com ein, habt Ihr hier in der Kalenderansicht die Wahl, Termine als Spam zu melden. Die Option findet sich im selben Dialogfeld wie die Schaltflächen zum Annehmen und Ablehnen der Termine. Wichtig ist dabei, dass die neue Option aktuell nur in der Web-Version von iCloud existiert. In der Kalender-App von iOS oder macOS fehlt davon noch jede Spur.

Die Option zum Melden von Spam-Einladungen dürfte wie eingangs erwähnt nur ein erster Schritt sein. Je mehr Fälle gemeldet werden, desto mehr Daten kann Apple über den Ursprung der Einladungen sammeln und mit diesen Informationen seine Filter anpassen, sodass der Spam in Zukunft automatisch blockiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone über­lebt Sturz aus Flug­zeug
Christoph Lübben5
Ein iPhone kann wohl hohe Stürze nahezu unbeschadet überstehen – mit sehr viel Glück
Glück gehabt: Offenbar hat ein iPhone einen Sturz aus einem Flugzeug überstanden – und ein weiteres den Fall aus einem sehr hohen Karussell.
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.
iPhone 2018: Neuer Hinweis auf drei Modelle
Christoph Lübben6
Naja !5Die iPhone-Modelle für 2018 sollen das Design des iPhone X (Bild) übernehmen
Es wird im September wohl tatsächlich drei neue iPhone-Modelle von Apple geben. Zumindest gibt es einen weiteren Hinweis darauf.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.