IFA 2014: HTC Desire 820 mit 64-Bit-Prozessor kommt

Das HTC Desire 820 soll Ende des Jahres in Europa erscheinen
Das HTC Desire 820 soll Ende des Jahres in Europa erscheinen(© 2014 HTC)

HTC hat im Rahmen der IFA 2014 in Berlin das Desire 820 angekündigt. Wie erhofft, kommt das Smartphone mit dem 64-Bit-Prozessor Snapdragon 615 von Qualcomm daher.

Wie HTC mitteilte, bietet der Nachfolger des Desire 816 neben dem 64-Bit-Qualcomm-Snapdragon 615-Prozessor auch noch LTE Cat 4. Der Snapdragon 615 gehört trotz der Modellnummer, die niedriger ist als bei aktuellen 32-Bit-Prozessoren, zu den stärkeren der bisher angekündigten 64-Bit-Qualcomm-Prozessoren. Mit acht Cortex­ A53-Kernen ausgestattet, soll der Chip für ordentlich Dampf sorgen, und wird wohl erst 2015 von den 64-Bit-fähigen Modellen Snapdragon 808 und Snapdragon 810 überflügelt.

Software-Spielereien für Foto-Freunde

Das 5,5 Zoll große HTC Desire 820 mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln bietet zudem die kräftigen BoomSound-Lautsprecher, 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und einen Slot für microSD-Karten. Die Hauptkamera kann Schnappschüsse mit 13 MP knipsen, die Frontkamera bietet 8 MP. Dem Fotofreund stehen zudem verschiedene, teils kuriose, Softwarespielereien zur Verfügung. Mit "Face Fusion" kann sich das eigene Gesicht des Nutzers fließend in die Gesichtszüge eines Freundes oder eines Prominenten verwandeln. Mit "Live Makeup" kann in einer Live-Vorschau die gewünschte Hautglättung für eine Aufnahme festgelegt werden.

HTC Desire 820 erscheint Ende des Jahres in Europa

Das Mittelklasse-Smartphone soll zum Release weltweit in neun verschiedenen Farben erscheinen, darunter Weiß, Grau und Orange. Als Preis für das Desire 820 hat HTC 329 Euro angesetzt, das Smartphone soll Ende 2014 in Europa erhältlich sein.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserem Liveticker.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.