IFA 2014: ZTE präsentiert neue Einsteiger-Smartphones

Auf der IFA 2014 präsentierte ZTE gleich drei neue Smartphones
Auf der IFA 2014 präsentierte ZTE gleich drei neue Smartphones(© 2014 CURVED)

Der Smartphone-Hersteller ZTE hat auf der IFA 2014 in Berlin zwei neue Mobiltelefone der Blade-Serie und ein neues Kis-Gerät vorgestellt. Wie von den Chinesen gewohnt ist das Einsteiger-Segment die erklärte Zielgruppe.

Die beiden Smartphones Blade Vec 3G und Blade Vec 4G, die ZTE im Rahmen der IFA 2014 in Berlin zeigte, unterscheiden sich äußerlich zunächst überhaupt nicht. Beide Handys verfügen über ein 5-Zoll-Display mit 1280 x 720 Pixeln. Unterschiede gibt es hingegen bei den Frontkameras, den Prozessoren und natürlich bei der LTE-Unterstützung, die nur beim 4G zu haben ist. Während das Blade Vec 3G ab sofort für 179 Euro in Deutschland erhältlich ist, wird der große Bruder Blade Vec 4G erst Ende September für 229 Euro auf den Markt kommen.

ZTE Kis 3 Max für den absoluten Einsteiger-Markt

Parallel zu den beiden neuen Blade-Smartphones präsentierte ZTE auf der IFA auch noch das Kis 3 Max als Update des bereits erhältlichen Kis Plus. Das Billig-Smartphone bietet auf 4,5 Zoll eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln, einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz und 512 MB RAM – ein echtes Einsteiger-Gerät also. Das Kis 3 Max ist hierzulande ab sofort für nur 99 Euro erhältlich. Eine LTE-Variante gibt es in dieser Preisklasse natürlich nicht.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserem Liveticker.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !18Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
Far Cry 5 ange­kün­digt: Erster Trai­ler liefert Infos zur Story
2
Far Cry 5 spielt im fiktiven Hope County
"Far Cry 5" wurde offiziell enthüllt: Dem Ankündigungs-Trailer zufolge muss sich der Held in den USA gegen einen fanatischen Kult zur Wehr setzen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
26
Her damit !5Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.